Amber Heard, Johnny Depp

Kevin Mazur/Getty Images for Spike TV

Weitere Fotos geben kurz vor der Scheidung Einblick in die zerrüttete Beziehung von Johnny Depp und Amber Heard.

Eine Quelle berichtet E! News, dass das Paar in einen Streit geriet, als Depp im März 2015 in Australien Pirates of the Caribbean: Dead Men Tell No Tales drehte. Laut der Quelle soll der Schauspieler während der Auseinandersetzung in eine Art "Amoklauf" verfallen sein, bei der er Flaschen zerbrach und sich dabei versehentlich die Fingerkuppe abschnitt. Anschließend tauchte er das abgeschnittene Stück Fleisch in Farbe und nutze den Mix aus Farbe und Blut, um eine böse Nachricht an Amber auf dem Spiegel ihrer Villa zu hinterlassen.

"Amber was very scared and traumatized", sagte uns der Insider.

Fotos von Depps Verletzung, die als Beweismaterial bei der Verhandlung vorgelegt werden sollen, wurden Montag auf TMZ veröffentlicht.

Die Fotos zeigen die Nachricht "Starring Billy Bob" und "Easy Amber."

Laut TMZ beschuldigte Depp seine Ehefrau, mit Billy Bob Thornton geschlafen zu haben, während sie gemeinsam an ihrem Film London Fields arbeiteten. Unser Insider deckt auf, dass der Streit zustande kam, weil Johnny glaubte, sie habe ihn betrogen.

Paparazzi nahmen Fotos des Schauspielers mit einer bandagierten Hand auf und Berichten zufolge habe der Vorfall für eine Pause bei den Dreharbeiten gesorgt, da Depp gezwungen war, zurück in die USA zu fliegen, um sich medizinisch behandeln zu lassen. 

Johnny Depp, Injured Hand

INFphoto.com

Die neuen Fotos kommen kurz nach der Kontroverse über ein am Wochenende erschienenes Video, dass zeigt, wie Depp in ihrer gemeinsamen Küche wütend und aufbrausend wird.

Heard bestreitet, hinter der Veröffentlichung des Videos zu stecken. 

"I am not responsible for the release of the video. It was not what I wanted and I am doing what I can to force the media to take it off the internet", sagte sie in einem Statement zu E! News. "I underestimated the toll that this difficult few months have taken on me, emotionally and physically, and the efforts made by the media to intimidate and discredit me."

Sie fuhr fort: "It is for that reason, and my desire to make the healthiest choice for myself, and hopefully for Johnny, that I am attempting to resolve this matter in the most private way possible."

In ihrem Fall wegen häuslicher Gewalt verschob der Richter kürzlich die Anhörung auf Mittwoch, damit sich beide Parteien angemessen auf ihre Aussagen vorbereiten können.

Wenn der Fall vor Gericht geht, hat E! erfahren, dass Ambers Zeugenliste sieben Personen beinhaltet, während Johnny insgesamt 23 Zeugen aufrufen will, darunter seine Exfrau Vanessa Paradis

  • Share
  • Tweet

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.