Es gab einmal eine Zeit, als die Filmstars heimlich, still und leise in anderen Ländern alberne Werbespots für viel Geld drehen konnten und keiner hat jemals wirklich davon erfahren. Mittlerweile geht das nicht mehr so einfach, da wir das gute Internet haben, in dem man so ziemlich alles finden kann, was man finden will. Und so sind wir dann auch auf Brad Pitts neuen, 30-sekündigen japanischen TV-Werbespot für die Handy-Firma SoftBank Mobile gestoßen.

Da Brad in dieser Werbung absolut nichts zu sagen hat, muss er die Comedy physisch ausdrücken, was eher wirkt wie eine Mischung aus Charlie Chaplin und Benny Hill. Der merkwürdige gelbe Anzug setzt dem Ganzen noch eins drauf.

Deshalb wenden wir uns nun an Sie: Gefällt Ihnen Brads asiatischer Werbespot oder ist das die Art von Sache, über die Kinder in der Schule veräppelt werden?

Über Us Weekly