Amy Winehouse, Blake Fielder-Civil

Kevin Mazur/WireImage.com

Blake Fielder-Civil hat sich eine Scheibe von seiner Gattin abgeschnitten und soll angeblich nein, nein, nein zu einer Entziehungskur gesagt haben.

Berichten der britischen Sun zufolge soll Amy Winehouse' Gatte wieder im Kittchen gelandet sein, weil er einen Drogentest nicht bestanden hatte, was bedeutet, dass er jetzt den Rest seiner 27-monatigen Haftstrafe wegen tätlichen Angriffs eines Barbesitzers absitzen und bis 2010 im Gefängnis bleiben muss.

Im Gegensatz zu seinem letzten Trip ins Gefängnis, war Winehouse diesmal nicht zur Stelle, um ihn unter Tränen zu verabschieden. Die Grammy-Gewinnerin befindet sich zurzeit noch im Krankenhaus, wo sie sich von einer allergischen Reaktion auf ihre Medikamente erholt.

Winehouse ist bereits seit dem 23. November im Krankenhaus, ihr jüngster Aufenthalt in einem von Krankheiten gefüllten Jahr.

Als Fielder-Civil erfuhr, dass er den Drogentest nicht bestanden hatte und deshalb wieder ins Gefängnis zurück muss, verließ er die Entziehungsklinik angeblich am Dienstagabend, um seiner Noch-Ehefrau einen Besuch abzustatten.

Erst vor wenigen Tagen hatte Fielder-Civil sich für die Drogensucht seiner Frau die Schuld gegeben. Er erzählte News of the World, dass er für ihre Heroin- und Kokainsucht sowie die Verletzungen, die sie sich selbst zufügte, verantwortlich sei. Er hatte auch geschworen, sie gehen zu lassen, um sie davon abzuhalten, sich noch mehr Schaden zuzufügen.

Trotz gegenteiliger Berichte, denenzufolge Winehouse einen Scheidungsrichter konsultiert hat, bestritt ihr Sprecher, dass die 25-jährige Sängerin vorhabe, die zweieinhalbjährige Verbindung aufzulösen.

  • Share
  • Tweet
  • Share