• Share
  • Tweet
  • Share
Melissa George, Brooke Smith, Grey's Anatomy

Craig Sjodin, ABC/Scott Garfield

Es ist wahr. Quellen bestätigen, dass Brooke Smith alias Dr. Erica Hahn (eine Ärztin, der vor kurzem klar geworden ist, dass sie lesbisch ist) aus Grey's Anatomy gestrichen wurde.

Die Ausführende Produzentin Shonda Rhimes hat sich in einer (untenstehenden) Erklärung zu ihrer Entlassung geäußert.

Außerdem wurde uns von Serien-Insidern des US-Senders ABC mitgeteilt, dass einige der homosexuellen Storylines heruntergespielt und teilweise sogar aus den neuen Skripts gestrichen wurden.

Das gilt auch für die jüngste Newcomerin der Serie Melissa George aus Alias, die in diesem Monat der Serie beitreten wird.

Melissa sollte eine bisexuelle Figur und eine potentielle Partnerin für Callie (Sara Ramirez) porträtieren, doch ein verlässlicher Insider verrät uns: „Sie haben das Skript geändert. Sie beginnt zwar mit Callie zu flirten, das war’s dann aber auch schon.“

Melissa spielt Merediths (Ellen Pompeo) beste Freundin, die als neue Assistenzärztin im Seattle Grace anfängt.

Grey's hatte mit der aufkeimenden (und komplexen) Beziehung zwischen Hahn (Smith) und Callie (Ramirez) in dieser Staffel eine bisexuelle/lesbische Storyline hinzugefügt. Allerdings soll diese Storyline nun, wie uns berichtet wurde, mit der nächsten Folge, die am Donnerstag im US-Fernsehen läuft und die Smiths letzten Auftritt in der Serie markiert, zu Ende gehen. 

“Sie wird nicht einmal richtig verabschiedet”, teilte uns eine Quelle bei ABC mit. „Es endet ziemlich abrupt.“

Die Ausführende Produzentin Shonda Rhimes hatte in einer Erklärung Folgendes zu sagen:

"Brooke Smith wurde ganz sicher nicht gefeuert, weil sie eine Lesbe spielte. Das ist nicht der Grund, denn schließlich haben wir ja mit Calliope Torres noch einen lesbischen Charakter in der Serie. Sara Ramirez ist eine unglaublich talentierte Darstellerin, sowohl im komödiantischen Fach als auch im dramatischen Bereich, und genau diese Vielschichtigkeit hatten wir versucht hervorzuheben."

"Leider sind wir zu dem Schluss gekommen, dass die Chemie, die sie mit Brooks Figur teilt, letztendlich nicht von Dauer sein würde. Die Bedeutung der Beziehung von Callie und Erica wird sich aber auch weiterhin bemerkbar machen und in Callies Storyline weitergeführt werden. Die Beziehung würde an Bedeutung verlieren, wenn man Erica einfach durch eine ‚andere Lesbe’ ersetzen würde. Wenn Sie sich daran erinnern, hat ja auch Christina eine ganze Staffel lang Dr. Burke nachgetrauert."

Michael Ausiello von der Unterhaltungssendung Entertainment Weekly berichtete als erstes über Brooks Entlassung:

"Ich war begeistert, als man mir sagte, dass aus Erica und Callie ein Paar werden würde“, erzählte Brook E.W.  „Und ich hatte wirklich gehofft, dass sie es genauso angehen würden wie mit allen (heterosexuellen) TV-Pärchen. Deshalb fiel ich aus allen Wolken, als es plötzlich hieß, man könne für meinen Charakter nicht weiter schreiben."

ABC hatte bereits den Status von Rebecca Romijn, die die transsexuelle Alexis Meade in der US-Komödie Ugly Betty spielt, am Ende der letzten Staffel von einem Mitglied der Stammbesetzung zu dem einer gelegentlichen Gastspielerin geändert.

Wir sind uns nicht im Klaren darüber, ob es sich hier um einen Trend handelt oder lediglich um kreative Entscheidungen, die wir versuchen sollten zu verstehen.