• Share
  • Tweet
  • Share
Paris Hilton

Victor Chavez/WireImage

Lange bevor Kim Kardashian sich als Marketing-Genie entpuppte und bevor Jessica Simpsons Modeimperium sie zur Milliardärin machte, gab es Paris Hilton und die will sicherstellen, dass das ja keiner vergisst.

"Es gibt so viele Leute, die versuchen zu imitieren, was ich tue, aber ich war das Original", erzählte sie der Associated Press am Dienstag, als sie in Mexiko ihre neue Schuhkollektion vorstellte. "Es gibt niemanden wie mich."

Aha, und was glaubt Paris sonst noch zu dominieren?

Paris, die von sich behauptet, dass sie "den besten Sinn für Mode" hat, zeigte sich bei der Promo-Tour in drei verschiedenen Outfits: vom Party-Girl im Pailletten-Minikleid mit seitlichem Cape über Beverly-Hills-Prinzessin in einem kurzen Hosenanzug mit Sonnenhut bis zu einem kurzen Bubble-Skirt mit Bluse. Die Hotelerbin behauptet: "Die Mädels lieben meinen Stil. Wenn sie meine Produkte kaufen, können sie sein, wie ich!"

Kim mag zwar 2010 der am beste bezahlte Reality-Star gewesen sein (laut Daily Beast verdiente sie stattliche $6 Millionen), aber Paris macht keine Zugeständnisse: "Ich habe alles gemacht, was ich tun wollte und kann mich glücklich schätzen, dass ich bei all meinen Unternehmungen Erfolg hatte", erzählte sie den Reportern. "Das ist sehr aufregend. Es gibt nichts Neues mehr zu tun!"

Hilton will sich aber trotzdem noch nicht zur Ruhe setzen. Sie versucht's demnächst nochmals mit einer eigenen TV-Show. The World According to Paris soll in den USA im Frühling anlaufen.

Was glaubt ihr? Hat Paris ihren Höhepunkt überschritten oder wird sie sich die Krone der besten Selbstpromoterin von Kim zurückholen?

FOTOS: Prominente Modekollektionen