Tatum O'Neal

Shawn Ehlers/WireImage.com

Tatum O'Neal kämpft mit den Geistern der Vergangenheit.

Der frühere Kinderstar, die in ihrer Autobiografie Und mein Leben beginnt jetzt ihren illegalen Drogenkonsum und ihren Kampf gegen die Heroinabhängigkeit schilderte, wurde heute aus dem Gefängnis entlassen, nachdem sie vor ihrem New Yorker Haus angeblich dabei erwischt wurde, wie sie Kokain kaufen wollte.

Ihr Anwalt Robert Marinelli wollte sich zu den Einzelheiten des Falles nicht äußern, allerdings bezeichnete er die Berichte, in denen es hieß, O’Neal sei heute ungepflegt und inkohärent vor Gericht erschienen als eine „Übertreibung“.

Dennoch wirkte die 44-jährige O’Neal bei ihrer Vorführung vor Gericht wegen illegalen Drogenbesitzes von ihrem nächtlichen Gefängnisaufenthalt ermüdet. Sie wurde ohne Kaution entlassen.

Weil es sich um eine geringfügige Straftat handelt, bot die Staatsanwaltschaft ihr einen Deal an, der ihr die Möglichkeit gegeben hätte, sich des ungebührlichen Benehmens schuldig zu bekennen und sich einem zweitägigen Drogenprogramm zu unterziehen. Dieser Deal wurde von Marinelli abgelehnt.

Eine Anhörung ist für den 28. Juli vorgesehen.

Wie ein Sprecher der NYPD, Mike Wysokowski bekanntgab, wurde die Schauspielerin am Sonntag um ca. 19:30 Uhr während einer routinemäßigen Drogenkontrolle in Polizeigewahrsam genommen, als die Beamten sie dabei ertappten, wie sie gerade einem Straßendealer drei Blocks von ihrem East Broadway Apartment auf der Lower East Side Geld in die Hand drückte.

Die Beamten fanden zwei gelbe Säckchen in ihrem Besitz, eines gefüllt mit Crack, das andere mit Kokain, und eine unbenutzte Crack-Pfeife, sagte Wysokowski.

Der New York Daily News wurde von Quellen mitgeteilt, dass O’Neal den Ermittlern zunächst erzählte, sie hätte nur “Recherche für eine Rolle betrieben”, nachdem diese allerdings die Drogen und das entsprechende Zubehör in ihrem Besitz fanden, wäre sie in Tränen ausgebrochen und hätte gebettelt, dass man sie wieder freilasse.

“Ich bin schon seit einiger Zeit clean. Heute wurde ich zum ersten Mal rückfällig, doch Sie haben mich gerettet! Können Sie mich wieder frei lassen?“, soll O’Neal laut Zeugenangaben gesagt haben.

Sie wurde auf die Manhattan Central Booking-Station geführt und mit einer minderschweren Anklage belastet. Auch der mutmaßliche Dealer, ein 33-jähriger Obdachloser namens Allen Garcia, wurde verhaftet und wegen Drogenverkaufs angeklagt. 

Durch einen anschließenden Test der Säckchen wurde bestätigt, dass es sich um Kokain handelte.

O’Neal wurde hauptsächlich bekannt dafür, dass sie die jüngste Schauspielerin war, die jemals einen Oscar gewonnen hat. Sie gewann die Trophäe für Paper Moon, in dem sie neben ihrem Vater Ryan O'Neal eine kleine Gaunerin in der Zeit der Weltwirtschaftskrise spielte.

Weitere große Rollen hatte sie in Die Bären sind los im Jahre 1976, 1978 in Alles Glück dieser Erde und 1980 in Kleine Biester, doch ihr Karriere entgleiste aufgrund körperlichen und seelischen Missbrauchs, Depressionen und Drogensucht.

“Es ist erstaunlich, wie tief meine gesamte Familie, meine Morphin- und Schmerzmittel-abhängigen Großmütter, mein Vater mit seinem Gras und seinen Tabletten, meine alkoholsüchtige, kettenrauchende, Speed-konsumierende Mutter im Drogensumpf steckte. Es kam mir so vor, als wäre ich mit meiner Drogensucht einer dunklen Vorbestimmung nachgekommen“, schrieb sie in ihren Bestseller-Memoiren über ihre Kindheit.

In den 80ern begab sie sich in den Entzug und legte ihre Schauspielkarriere erstmal auf Eis. 1986 heiratete sie den Tennisspieler John McEnroe. 3 Kinder später ließen sich die beiden 1992 scheiden und O’Neil wurde wieder rückfällig.

Mitte der 90er Jahre kehrte sie dann mit einer kleinen Rolle in Basquiat wieder auf die Kinoleinwand zurück. Zu ihren jüngsten Projekten gehören Gastauftritte in den TV-Serien Sex and the City, Meine wilden Töchter, Criminal Intent - Verbrechen im Visier und eine wiederkehrende Rolle in Rescue Me, einer Serie, die auf dem US-Sender F/X ausgestrahlt wurde. Sie nahm auch in der zweiten Staffel von Abc’s Dancing With the Stars teil.

Der Suchtspezialist Dr. Drew Pinsky, der die beliebte Radiosendung Loveline and VH1's Celebrity Rehab With Dr. Drew moderiert, bezeichnete O'Neals Festnahme als „einen Segen“.

“Ein Rückfall ist das typische Kennzeichen einer Sucht. Er ist Teil der Krankheit. Es wird immer wieder Zeiten des Missbrauchs geben, besonders, wenn ein Kindheitstrauma vorliegt“, erzählte er E! News. „Sie hatte längere Phasen, in denen sie völlig nüchtern war, und ich bin mir sicher, dass sie die auch wieder haben wird.“

—Zusätzliche Berichterstattung von Matthew Donnelly

 

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.