• Share
  • Tweet
  • Share

Beinahe sechs Monate nachdem sie Räubern in Paris gegenüberstand, teilt Kim Kardashian ihre Schilderung über die Nacht in der sie befürchtete zu sterben. 

Nach der sonntäglichen Episode von Keeping Up With The Kardashians, in welcher die zweifache Mutter sich an die morgendlichen Geschehnisse des 3. Oktober zurückerinnert, teilte Kardashian auch mit ihren 95 Millionen Followern auf ihren sozialen Nertzwerken eine ehrliche Besinnung. Im Großen und Ganzen hat Kardashian eine positive Veränderung in sich selbst festgestellt nachdem sie solch ein Ereignis durchlebt hat.

"Ich habe eine tragische, entsetzliche Erfahrung durchgemacht und habe mich nicht klein kriegen lassen, vielmehr bin ich dadurch gewachsen und habe mich weiterentwickelt und der Erfahrung ermöglicht mich zu lehren. Ich kann nur sagen, dass es mir dadurch so viel besser geht," schrieb sie auf Twitter. "Danke, dass ihr mir heute Abend erlaubt meine Geschichte mit euch zu teilen."

Diese Geschichte war jedoch nicht einfach wiederzuerzählen. "Die Folge heute Abend wird besonders schwer für mich sein. Allerdings hielt ich es für wichtig diese Geschichte durch meine eigenen Augen zu erzählen & nicht in einem Interview in dem mir meine eigenen Worte umgedreht werden könnten," schrieb sie auf Instagram unmittelbar vor der Folge. "Ich habe schon immer so viel geteilt & werde mich jetzt nicht zurückhalten, wenn dies wahrscheinlich eine der lebensveränderndsten Erfahrungen für mich war."

Obwohl die Erinnerung mit einer Waffe bedroht, gegen ihren Willen gefesselt zu sein und ausgeraubt zu werden schwer zu ertragen ist, sah die 36-jährige Multimillionärin die positiven Seite an der Sache - Überleben.

Family first, forever. Nothing will break us. ???????

A post shared by Khloé (@khloekardashian) on

"Ich würde niemandem diese Erfahrung wünschen, aber ich habe einige wertvollen Lektionen gelernt & fühle mich so gesegnet zu Hause mit meinen Kindern & Mann zu sein," schrieb sie. "An meine Freunde, Familie und Angehörige ich kann euch nicht genug dafür danken für mich da gewesen zu sein als ich euch am meisten gebraucht habe. An die französische Polizei, vielen Dank für eure unglaubliche Schwerstarbeit." 

Wie immer stand Kim's bekannte Familie hinter ihr. "Ich werde niemals den Schrecken in ihrer Stimme vergessen," erinnert sich Kourtney Kardashian. "Gott sei Dank, dass er sie beschützt hat."

 

"Nach allem bin ich von Kim's Stärke, Tapferkeit und Mut inspiriert. Nichts wird uns jemals zerbrechen. Ich liebe dich so sehr, @kimkardashian," schrieb Schwester Khloe Kardashian auf Instagram. "Kim's Stärke und Mut in der Folge heute Abend zu sehen ist inspirierend!!!"

"Dankbar für meine Familie!!" Twitterte Kris Jenner. "#love #blessed #myeverything."