• Share
  • Tweet
  • Share
Amy Winehouse

Dave M. Benett/Getty Images

Grammy-Gewinnerin Amy Winehouse ist erneut in ein Londoner Krankenhaus eingewiesen worden, um wegen einer negativen Reaktion auf ein Medikament behandelt zu werden. Es handelt sich um ihren zweiten Aufenthalt in weniger als einem Monat.

Ihr Sprecher Chris Goodman teilte Reuters mit, die angeschlagene "Rehab"-Schauspielerin sei am Sonntag aufgrund einer allergischen Reaktion ins Krankenhaus gebracht worden. Sie unterziehe sich derzeit mehreren Tests und werde weiterhin unter Beobachtung bleiben.

Erst vor drei Wochen war Winehouse wegen einer Infektion mehrmals ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Davor verbrachte die 25-jährige britische R&B-Sängerin bereits im Juni zwei Wochen im Krankenhaus wegen Anzeichen einer chronischen Atemwegserkrankung.

Einen Monat später legte Winehouse einen weiteren Krankenhausstopp ein, nachdem sie allergisch auf einen Medikamentencocktail reagiert hatte, den sie zur Bekämpfung ihrer Drogensucht eingenommen hatte. Ihr schlechter Gesundheitszustand zwang sie letztendlich auch dazu, einen Gig im August abzusagen.

Es ist nicht bekannt wie lange sie diesmal im Krankenhaus bleiben muss.

Winehouse' Gatte Blake Fielder-Civil wurde aus dem Gefängnis entlassen und unterzieht sich derzeit einer Entziehungskur. Seine Berufungsklage wurde am Montag vor einem britischen Gerichtshof abgelehnt. Er wollte damit seine 27-monatige Haftstrafe anfechten, die er wegen tätlichen Angriffs eines Pub-Besitzers und Justizbehinderung absolvieren muss.