Prince

Lester Cohen/Getty Images

Prince hat mit seinen Zitaten im Magazin New Yorker eine Kontroverse hervorgerufen. Nur ist die Frage: Stammen sie tatsächlich von ihm?

Ein Sprecher von Prince besteht darauf, dass der Sänger in einem New Yorker-Artikel vom 24. November, in dem er zu gesellschaftlichen Themen wie homosexuelle Eheschließung und Abtreibung befragt wurde, „vollkommen falsch zitiert“ worden sei.

Dem Magazin zufolge soll der "Controversy"-Sänger, ein selbsternannter Zeuge Jehovas, Folgendes gesagt haben:

“Also ich sehe das so: es gibt die Republikaner, die nach diesem Prinzip leben wollen“, sagte er und verwies damit auf die Bibel. „Aber da gibt es auch noch das Problem der Interpretation, und es gibt Kirchen und Menschen, die dann Dinge tun und behaupten, so stünde es in der Bibel, aber das tut es nicht. Und am anderen Ende des Spektrums gibt es die Farbe blau, also die Demokraten, die die Ansicht vertreten: ‘Du kannst tun, was du willst.’ Homosexuelle Ehen und all das Zeug inklusive. Doch keiner von ihnen hat recht“.

Auf die Bibel klopfend, fügte er hinzu: „Gott kam auf die Erde und sah Menschen, die es mit jedem und überall trieben, und dem hat er einfach ein Ende bereitet. Er sagte: ‘Es reicht.’”

Um es mal so zu sagen: Diese Bemerkungen fanden bei einigen Leuten keinen guten Anklang, ganz besonders nicht bei Perez Hilton, dessen Artikel mit dem Titel „Prince glaubt nicht an die Gleichberechtigung Homosexueller“, zu einem Erklärungsversuch von Prince' Leuten führte.

“Wir sind sehr darüber verärgert, dass er falsch zitiert wurde”, schrieb ein Insider aus Prince' Lager auf Perez Hiltons Webseite und fügte hinzu, dass die Reporterin Claire Hoffman kein Tonbandgerät benutzt hätte (Prince soll es, Gerüchten zufolge, nicht erlauben, dass seine Stimme während Interviews aufgezeichnet wird). Prince hätte damit gemeint, dass die Bibel uns lehrt, einander zu lieben und den anderen nicht zu verurteilen.

Ein Sprecher des New Yorker teilte Wired.com mit, dass das Magazin sowohl hinter seiner Geschichte als auch den Zitate stehen würde.

  • Share
  • Tweet
  • Share