• Share
  • Tweet
  • Share
Britney Spears, Jimmy Kimmel, AMA

Kevin Mazur/ Getty Images, NBC Photo/ Paul Drinkwater

Wird Britney Spears am Sonntag für einen großen Überraschungsauftritt bei den American Music Awards sorgen?

Nahe liegen würde es auf jeden Fall, denn schließlich muss sie die Werbetrommel für ihr neues Album Circus, das demnächst veröffentlicht wird, rühren.

Aber versuchen Sie erst gar nicht, bei dem Moderator Jimmy Kimmel nachzufragen, denn selbst wenn dieser darüber etwas wissen sollte, wird er es nicht verraten. „Es gibt diese Überraschungen, über die alle Bescheid wissen außer dem Moderator“, behauptet Kimmel. „Angeblich soll es auch diesmal eine große Überraschung geben. Ich habe gestern dem Produzenten diesbezüglich eine Email geschickt und er meinte nur: 'Ich kann dir nichts darüber sagen'“.

Die Pop-Prinzessin trat zum letzten Mal vor zwei Jahren auf den AMAs auf, ungefähr zu der Zeit, als sie die Scheidung von Kevin Federline einreichte.

Allerdings sind die Dinge damals nicht ganz reibungslos verlaufen…

Spears überreichte einen Award, kurz nachdem Kimmel einen Sketch absolviert hatte, in dem er Federline (bzw. einen K-Fed Doppelgänger) in eine Schachtel steckte und ins Meer warf. „Sie fand das gar nicht lustig“, erinnert sich Kimmel.

Spears hin oder her, Kimmel behauptet, jeder sei ein potenzielles Opfer seiner Witze, auch die Jungendlichen. „Bei all den Kids komme ich mir wie ein Babysitter vor“, so Kimmel. „Es ist, als sei man Leiter eines Sommerfreizeitlagers. Sind die Jonas Brothers nicht erst zehn, elf und zwölf? Und Miley Cyrus ist 16, aber dann wiederum - sie hört sich an wie eine 38-Jährige."

Ganz der selbstironische Komiker, verspricht Kimmel keine weitere Tanznummer zu wagen. Im vergangenen Jahr war er damit kläglich gescheitert. „Ich hatte wirklich mein Bestes versucht, diese bescheuerte 'Soulja Boy'-Tanznummer einzustudieren", erzählt Kimmel. „Ich hatte sie auch drauf, doch sobald ich die Bühne betrat, konnte ich mich einfach nicht mehr daran erinnern.“

Die AMAs finden am Sonntagabend in Los Angeles statt. Zu den Interpreten gehören Christina Aguilera, Mariah Carey, Leona Lewis,Taylor Swift und Kanye West.