• Share
  • Tweet
  • Share

Victoria Beckham alias Posh Spice hatte, Augenzeugenberichten zufolge, eine Ankunft am Flughafen in Los Angeles, wie man sie sonst nur von den ganz Großen des Showbiz kennt.

“Ich habe eine derartige Hysterie schon lange nicht mehr gesehen”, teilt ein Augenzeuge E! News mit. „Es war ja nicht so, dass es sich um Michael Jackson oder die Beatles handelte. Es war doch nur Posh, die nach Hause kam.“

Posh' Sicherheitsleute mussten mit einem derartigen Aufruhr gerechnet haben. Absperrungen waren aufgestellt und die Flughafenpolizei informiert worden. Doch als Posh dann in ihrem Trenchcoat, Sonnenbrille, Hut und Stiefeln aus Europa eintraf, brach das totale Chaos aus.

Der Pulk von Fotografen und Fans, die auf Posh wartete, war nicht mehr zu bändigen.

“Die Fotografen drehten durch”, erzählte ein Augenzeuge E! News. Sie wollte den Flughafen durch die Schiebetür verlassen und jeder versuchte, sich vor sie zu drängen. Die Sicherheitsbeamten begann, alle aus dem Weg zu schieben.“

Einer von Poshs Sicherheitsleuten stieß einen Fotografen zu Boden. Der Fotograf stand wieder auf stieß zurück.

Posh dagegen ging einfach ganz cool und ruhig weiter.