• Share
  • Tweet
  • Share
Daniel Radcliffe

Tumblr

Genau so feiert man einen großen Gewinn!

Kurz nach dem Gewinn der All-Ireland Football Championship fanden sich die Dublin Minors in Gesellschaft eines großen Stars wieder, während sie die Nacht durchfeierten

Wie genau es dazu kam, dass Daniel Radcliffe mit den Spielern bis in die frühen Morgenstunden auf einer Hausparty abhing?

Der Harry Potter-Star, der gerade in Irland The F Word dreht, kam am Montag um 3 Uhr morgens ins Gespräch mit drei Mannschaftskameraden auf der Grafton Street, wie ein Spieler dem Belfast Telegraph mittelte.

"Wir dachten, er sei ein Fan aus England, der fürs Spiel rüber kam", so der Dublin-Minors-Verteidiger Conor Mulally. „Er war ziemlich klein und trug eine Kappe, um unerkannt zu bleiben, weshalb wir ihn auch nicht gleich erkannt hatten. Dann fiel uns plötzlich ein, wer das ist - Daniel Radcliffe stand neben uns. Wir haben uns ewig unterhalten und er wollte die irische Lebensart kennenlernen."

"Er war stocknüchtern und ein absoluter Gentleman", sagte Mulally in einem Radio-Interview mit FM104.

Nach ihrer Unterhaltung machten Radcliffe und die Spieler sich auf den Weg zu einem Haus in Dundrum für die spätabendlichen/frühmorgendlichen Feierlichkeiten. Als Radcliffe von einigen Passanten erkannt wurde, meinten die Athleten scherzhaft, dass ihr neuer Kumpel nur  dem Filmstar ähnlich sehe, und die Gruppe legte den Rest der Strecke im Taxi zurück.

"Er merkte, dass er kein Geld dabei hatte und wir mussten das Taxi bezahlen", fuhr Mulally fort. „Wir rannten zur Tür, um den anderen Mannschaftskollegen mitzuteilen, dass er hier ist und Sie hätten mal ihre Gesichter sehen sollen."

Radcliffe, der sagte, er müsse um 8 Uhr wieder zurück am Set sein, sei etwa anderthalb Stunden geblieben. Als es Zeit war, zu gehen, mussten die Spieler erneut fürs Taxigeld aufkommen, doch es scheint, als habe der Schauspieler die Möglichkeit, es seinen neuen Freunden wieder zurück zu erstatten.

„Er sagte, er genieße seine Zeit in Dublin sehr und dass er gern mal wieder mit uns ausgehen würde. Dann fragte er uns alle nach unseren Telefonnummern."

Der Footballspieler beschrieb Radcliffe als "total netten Kerl" und stimmte dem Radiomoderator scherzhaft zu, als dieser den Star als „prominentes Glücksmaskottchen"  der Mannschaft bezeichnete.

Was für ein magischer Abend!

—Berichterstattung von Holly Passalaqua

FOTOS: Das Leben abseits von Harry Potter