George Michael

Marc Susset/WireImage.com

Auf Tour zu gehen scheint nicht die einzige Beschäftigung zu sein, der sich George Michael in letzter Zeit widmet.

Berichten der London Metropolitan Police zufolge bekam der britische Pop-Star am Freitag eine Verwarnung oder, wie es bei den Briten heißt, eine “Ermahnung” wegen Besitzes von Drogen der Klasse A und Klasse C, nachdem er in einer öffentlichen Toilette in der Gegend von Hampstead Heath festgenommen wurde.

Die Behörden haben die Identität des Schuldigen zwar nicht bekannt gegeben, ein Polizeisprecher bestätigte jedoch, dass ein 45-jähriger Mann am 19. September wegen Verdachts auf Drogenbesitz aufgegriffen wurde.

Dem britischen Drogenmissbrauchgesetz zufolge gehören Schmerzmittel wie Oxycodone, Kokain, Heroin und Methamphetamin zur Klasse A, Marihuana und Cannabis-Produkte zur Klasse C.

George Michael wollte sich zwar nicht direkt zu seiner Festnahme am Freitag äußern, ließ aber durch seinen Publizisten folgende Erklärung abgeben:

“Ich möchte mich bei meinen Fans dafür entschuldigen, schon wieder Mist gebaut zu haben. Ich verspreche, dass ich mich wieder in den Griff kriege. Außerdem entschuldige ich mit bei allen anderen dafür, dass ich sie gelangweilt habe.“ 

  • Share
  • Tweet
  • Share