Janet Jackson

Jeff Vinnick/Getty Images

Janet Jacksons wildere Seite kam bei ihrem Konzert im Staples Center in Los Angeles vergangene Woche ganz klar zum Vorschein.

Während ihres Songs "Discipline" gab Jackson einem männlichen Fans einen Lap-Dance, nachdem sie angekündigt hatte: "Es ist an der Zeit, dass ich mir einen neuen Mann suche."

Sie holte den Mann auf die Bühne, wo er an einen Holzrahmen geschnallt wurde. Während der Showeinlage lag Jackson auch mal auf der Bühne, und der Mann wurde langsam heruntergelassen, bis er über ihr war.

Man konnte auf der großen Leinwand sehen, wie er sagte: "Ich liebe dich, Janet."

Das schien Jackson zu gefallen, denn darauf hin küsste sie ihn für ein paar Sekunden.

Das war aber nicht alles, Ms. Jackson griff ihn auch bei den Genitalien, und das Publikum rastete aus.

Und somit weiß man nun wohl, warum die Show Rock Witchu heißt.

Die zweieinhalbstündige Show beinhaltete 38 Songs, fünf Kostümwechsel (ihr Hairstyling erinnerte an den Mohawk von Grace Jones), rund ein Duzend Tänzer und ein Bühnenset, bei dem es nicht nur ein Feuerwerk gab, sondern auch echte Flammen in die Luft geschossen wurden.

Und wir können ganz klar sagen, dass Ms. Nasty nichts von ihrer Anziehungskraft verloren hat. Die 42-jährige Sängerin verließ nur dann kurz die Bühne, wenn ein Kostümwechsel anstand. Ansonsten war sie voll dabei, und ihre Energie war unermüdlich. Auch ihre Tanzbewegungen waren makellos.

"Ich danke euch sehr", sagte sie, nachdem sie die Menge zum Mitsingen bei "Together Again" angeregt hatte "Ich liebe euch alle, es ist schön, wieder zu Hause zu sein."

In den Zuschauerrängen sah man Jacksons Freund Jermaine Dupri, Queen Latifah, Regisseur Brett Ratner, Raven-Symoné, Travis Barker, Mega-Produzent Jimmy Jam und die Jacksons Geschwister Jermaine und La Toya.

  • Share
  • Tweet
  • Share