• Share
  • Tweet
  • Share
Gwyneth Paltrow

Venturelli/WireImage

Gwyneth Paltrow ist zureit eine vielbeschäftigte Dame: ihr neuer Film Contagion kommt demnächst in die deutschen Kinos und dann gibt es da auch noch ihren Lifestyle-Blog GOOP, ihr Kochbuch, die neuen musikalischen Projekte und all die anderen Dinge, die sie sonst noch so in ihrem glamourösen Leben am Laufen hat.

Als Nächstes steht nun auch noch eine freizügige Filmrolle auf ihrem Programm.

Variety zufolge soll Gwyneth sich für Thanks for Sharing verpflichtet haben, eine Dramedy, in der auch Mark Ruffalo, Tim Robbins und Joely Richardson mitwirken und die von einer Gruppe ungleicher Freunde handelt, die sich trotz der Tatsache, dass sie sexsüchtig sind und ein Zwölfstufenprogramm belegen, bemühen, gesunde Beziehungen zu führen.

Das heißt jedoch nicht, dass es für alle Beteiligten ständig zur Sache gehen wird. Schließlich stammt der Film von dem Regsisseur Stuart Blumberg, der im vergangenen Jahr eine Oscar-Nominierung als Co-Autor des Drehbuchs zu dem herausragenden Streifen The Kids Are All Right bekam. Produzent Jordan Horowitz bestätigte uns, dass Thanks for Sharing ähnlich rührend sein wird, wie The Kids Are All Right.

"Es ist eine Komödie. Ich würde sie nicht als schwarze Komödie bezeichnen", erzählte uns Horowitz. „Sie hat einen ähnlichen komödischen Unterton wie The Kids Are All Right, in der Hinsicht, dass sie dieselbe Art von Herzlichkeit, Lieblichkeit und Menschlichkeit besitzt, die meiner Meinung nach für Filme dieses Formats sehr wichtig sind."

Also eine süße, komische Geschichte über Sexsüchtige, in der auch noch einige unserer Lieblingsstars mitwirken. Das werden wir uns sicherlich nicht entgehen lassen.

FOTOS: Filmpremieren-Trubel!