Daniel Radcliffe

Serge Thomann/Getty Images

Harry Potter-Star Daniel Radcliffe verriet, dass er an einer leichten Form von Apraxie leide, einer neurologischen Erkrankung, die die motorischen Fähigkeiten beeinträchtigt und häufig als Ungeschicklichkeit verwechselt wird.

“Ja, Dan Radcliffe leidet an Apraxie", teilte sein Sprecher der britischen Daily Mail mit. „Er hat seine Erkrankung nie geheim gehalten. Zum Glück handelt es sich um eine milde Form, die sich schlimmstenfalls in einer Unfähigkeit, seine Schnürsenkel zu binden oder in einer schlechten Handschrift zeigt.“

Der 19-Jährige verkündete seine Diagnose dem Blatt, während er die Werbetrommel für sein Broadway-Debüt in dem Stück Equus rührte.

Radcliffe machte es nichts aus, in der Mail über seinen Zustand zu scherzen: „Weshalb nur, sind Schuhe mit Klettverschluss nicht populär?“

Der Schauspieler verriet aber nicht, wann er mit der Krankheit, die auch Lernschwierigkeiten verursachen kann, diagnostiziert wurde. Er sagte lediglich, dass seine Anfangszeit in der Schule nicht leicht war.

“Ich stand mit der Schule auf Kriegsfuß, weil ich in allem schlecht war und kein erkennbares Talent hatte“, sagte er.

Dann habe ihn das Schauspielfieber gepackt, und damit sei auch sein Selbstvertrauen gewachsen.

Radcliffes Broadwayauftritt beginnt am 5. September und endet am 8. Februar.

  • Share
  • Tweet
  • Share