• Share
  • Tweet
  • Share
Miley Cyrus, Dolly Parton

Sam Emerson, Disney Enterprises, Inc., Lisa O'Connor/ZUMAPress.com

Hannah Montanas Tante Dolly ist nicht lesbisch.

Besser gesagt, die Country-Legende, die sie spielt, ist es nicht.

Dolly Parton weiß, dass sie aufgrund ihrer engen Beziehung zu ihrer langjährigen Busenfreundin Judy Ogle schon seit Jahren das Opfer von Lesben-Gerüchten ist.

Und zum millionsten Mal dementiert sie es…

„Wir gehen völlig ehrlich, offen und ungezwungen miteinander um“, sagte Parton in der neuen Ausgabe des AARP-Magazins. „Es wurde uns vorgeworfen, dass wir Liebhaber sind. Wir lieben uns zwar, aber nicht auf diese Weise.“ (Parton ist übrigens seit 43 Jahren mit dem pensionierten Geschäftsmann Carl Dean verheiratet!)

Was ihre Zukunft bei Hannah Montana betrifft, verriet Parton vor kurzem, dass sie trotz gegenteiliger Gerüchte nicht im neuen Hannah Montana-Streifen mitwirken wird. Sie sei ursprünglich von den Produzenten gefragt worden, ob sie auch für die Kinoversion in ihre Rolle als Tante Dolly schlüpfen würde, doch die Figur wurde nie ins Drehbuch aufgenommen.

Unabhängig davon, hat Parton vor, auch weiterhin bei der Miley Cyrus-Generation beliebt zu bleiben. Sie wird im Sommer ein Kinderbuch und außerdem eine Reihe von Kinder-CDs herausbringen.  Auch eine TV-Show à la Pee-wee's Playhouse könnte möglicherweise auf dem Programm stehen.

 „In meinen späteren Jahren tauche ich in die Welt der Kinder ein“, sagte sie. „So hält man sich selbst jung und zwar auf kindliche und nicht auf kindische Weise.“