Close
BRAND NEW ON E!
  • UPDATE!

    News/ 

    Jackson-Familie-Schocker: Katherine verliert Sorgerecht für Michaels Kinder

    Prince Michael Jackson, Katherine Jackson, Blanket Jackson, Paris Jackson Lester Cohen/WireImage

    Das Jackson-Drama nimmt kein Ende: Michael Jacksons drei Kinder haben einen neuen Erziehungsberechtigten.

    Bei einer kurzfristig anberaumten Anhörung vor Gericht in Los Angeles wurde dem Familienoberhaupt Katherine Jackson am Mittwoch vorübergehend das Sorgerecht für Paris, Prince und Blanket entzogen. Es war das Resultat eines Coups von Michaels Geschwistern, die die 82-Jährige nach Arizona gebracht hatten, scheinbar in einem Versuch, die Kontrolle über sein millionenschweres Erbe an sich zu reißen.

    Michaels Neffe T.J. Jackson, dem 34-jährigen Sohn von Tito, wurde das vorübergehende Sorgerecht zugesprochen. Paris und Prince hatten zugestimmt, während der Abwesenheit der Großmutter in seiner Obhut zu stehen. 

    MEHR: Traurige Fehde des Jackson-Clans: Michaels Geschwister gegen die Mutter

    Diana Ross, die Michael in seinem Testament als Erziehungsberechtigte bestimmte, falls seine Mutter aus irgendwelchen Gründen der Aufgabe nicht gewachsen sein sollte, wurde über die Situation informiert, für den Fall, dass sie die Verantwortung übernehmen will. Auch die leibliche Mutter der zwei älteren Kinder, Debbie Rowe, wurde informiert.

    Vorläufig gehen die $86.000, die Katherine monatlich für Michaels Kinder bekommt, an T.J. Quellen sagten E! News, dass es genau dieses Geld war, das Katherines Kinder Randy, Jermaine, Janet und Rebbie Jackson dazu brachte, sie von den Kindern zu trennen, da sie das Ziel verfolgen, das Testament ihres verstorbenen Bruders außer Kraft zu setzen. (Das Testament wird auch die nächsten Tage wieder ein Gericht beschäftigen.)

    Zur ersten Anhörung kam es, nachdem Paris (14) neulich auf Twitter hatte verlauten lassen, dass sie Katherine seit über einer Woche nicht erreichen kann. Das änderte sich laut eines Insiders Dienstagnacht, als Katherine ihre Kinder um 3 Uhr anrief. Die Quelle sagte, Katherine habe "sehr schläfrig" geklungen (möglicherweise, weil sie gerade erst aufgewacht war) und "sagte dreimal, dass sie nach Hause [nach LA] kommen" wolle. 

    T.J.s Anwalt sagte dem Richter am Mittwoch, sein Mandant glaube, dass Katherine in einer Geheimsprache gesprochen habe, weil sie gewusst hätte, dass andere zuhören.

    Unterdessen hat T.J. die ständige Vormundschaft für die drei Kinder beantragt. Als vorläufiger Vormund hat T.J. das Sagen über alle Angestellten im Haus (von den Sicherheitsleuten bis zu den Gärtnern), die nur mit seiner Zustimmung eingestellt und entlassen werden können. Entsprechend dem jetzigen Erlass des Richters Mitchell Beckloff in Los Angeles dürfen die Kinder Kalifornien nicht verlassen.

    "Die Kinder lieben und vertrauen T.J. Das ist doch gut", erzählte eine Quelle aus dem engen Familienumfeld E! News. "Es geht nicht darum, Katherine die Vormundschaft wegzunehmen. Sie wollen die Kinder beschützen vor anderen Familien… T.J. will sie nicht loswerden. Er will helfen, weil sie nicht da ist. Er liebt seine Großmutter sehr."

    Aber dieses Arrangements löst nicht das Problem, wer auf lange Sicht das Sorgerecht für die drei Kinder haben soll.

    Katherines Anwalt Perry Saunders machte deutlich, dass er keinesfalls wolle, dass Katherine auf Dauer die Vormundschaft verliere. "Wenn sie zurück [nach LA] kommt", wolle er wieder die erneute Vormundschaft für sie beantragen. 

    Eine weitere Quelle berichtete E! News, dass Janet Jackson bei ihrer Mutter gewesen sei und sie über den familiären Aufruhr auf dem Laufenden gehalten habe, wobei Katherine wegen "des richterlichen Urteils am Boden zerstört gewesen sei". "Die Vorstellung, dass Katherine ruhiggestellt und von ihren eigenen Kindern gefangen gehalten wird, ist absurd.  Sie wird dafür sorgen, dass die Wahrheit ans Licht kommt", so die Quelle.

    Beckloff betonte aber, dass die vorübergehende Vormundschaft T.J. "keine Macht geben soll" und dass das Gericht damit nicht sage, "dass Katherine irgendetwas falsch gemacht habe."

    Am Mittwoch hatte Paris getweetet: "Alle wollen mich kontrollieren, scheinbar hat die Welt eine Rolle für mich... ich bin so verwirrt. Wirst du für mich da sein?"

    Wir hoffen auf jeden Fall, dass T.J. in diesen schwierigen Zeiten für sie und ihre Geschwister da sein wird.

    —Zusätzliche Berichterstattung von Baker Machado

    RELATED VIDEOS:

    FROM AROUND THE WEB
    MORE ON EONLINE