Close
BRAND NEW ON E!
category header The Royals

News/ 

Prinz William setzt sich für Nashörner ein

Prince William, Duke of Cambridge Chris Jackson/Getty Images

Prinz William hat eine weitere Rolle angenommen, die eines Tierschützers.

Am Dienstagmorgen erklärte der Herzog von Cambridge auf BBC, dass er die Aspinall Foundation unterstützt, die dabei hilft, das Schmuggeln von Nashorn-Hörnern zu unterbinden und dafür sorgen will, dass die Art nicht ausstirbt.

Die Charity hat drei seltene schwarze Nashörner in Gefangenschaft in Kent, England, aufgezogen, und wird diese nun in Tansania in der Wildnis aussetzen, aber nicht alleine. Um die Jäger vom Töten abzuhalten, werden die Tiere von bewaffneten Wachen rund um die Uhr bewacht. Die Hörner können auf dem Schwarzmarkt $60.000 pro Kilo einbringen.

Mehr: Prinz William knuddelt Hund Lupo bei Polo-Turnier

William hat einen persönlichen Bezug zu dem "sinnlose Schlachten" von Nashörnern, nachdem ein Nashorn namens Max, das er in Kenia kennengelernt hatte, als er beim Lewa Wildlife Preserve aushalf, von Wilddieben getötet worden war. 

"Leider traf er auf die falschen Leute und nun steht ein Teil von ihm möglicherweise irgendwo in einer Vitrine", sagte Prinz William.

Der Thronfolger war offensichtlich sehr verärgert und bezeichnete die gut organisierten Kriminellen als "extrem ignorant, egoistisch und total daneben".

Prinz William gegen Prinz Harry: Wer ist sexier?

FROM AROUND THE WEB
MORE ON EONLINE

RELATED VIDEOS:

Sex. Money. Drugs. Power. What more could you want?