Gigi Hadid, Jay Pharoah, AMAs, 2016 American Music Awards, Show

Kevin Winter/Getty Images

UPDATE: Gigi Hadidäußert sich nach ihren Witzen über Melanie Trump.

"I was honored to host the AMA's last night and to work with some of the most respected writers in the business. I removed or changed anything in the script that I felt took the joke too far and whether or not you choose to see it, what remained was done in good humor and with no bad intent", postete sie auf Twitter. "I too have been the center of a nationally televised comedy skit that poked fun at my actions and was able to find the humor in it. I believe Melania understands show business and the way shows are written and run. I apologize to anyone that I offended and have only the best wishes for our country. Respectfully, Gigi."

——————

Keiner kann Gigi Hadid sagen, Jay Pharoah sei der König der Imitation, denn dieses Mädel hat ihn vielleicht gerade vom Thron gestoßen.

Die beiden moderierten die Show im Microsoft Theater zu den Amarican Music Awards 2016 und die Dinge wurden etwas ... spaßig. Wundert euch das?

Die Show startete offiziell mit einem Auftritt von Bruno Mars und seiner Hit Single "24K Magic", aber als er mit seinen Moves fertig war, übernahmen die beiden Gastgeber die Bühne, um den Abend mit ein paar Worten einzuläuten. Sie konnten sich dabei nicht zurück halten, auch ein paar Worte über die kürzlich stattgefundenen Wahlen in Amerika los zu lassen.

"A Tribe Called Quest has a new album, Jenny McCarthy is here", fing Gigi an, bevor Jay einstimmte: "Green Day is performing, and a white guy is the president. It's the '90s all over again!"

Dann wurde es Zeit für Gigis große Überraschung. Sie wusste, dass Jay für all seine meisterhaften Nachahmungen bei Saturday Night Live bekannt ist und ihr wahrscheinlich die Show mit seiner üblichen Jay Z Imitation stehlen würde. Statt auf diesen Moment zu warten, legte sie einen eigenen Auftritt hin - und nahm dafür niemand anderes als die zukünftige First Lady Melania Trump

Ihr müsst es echt anschauen, um es zu glauben, aber sie bediente sich ebenfalls an dem Running Gag von Michelle Obamas Plagiats-Schlamassel. "I love my husband, Barack Obama", sagte das Supermodel durch einen Schmollmund. "And our children, Sasha and Malia." Punkt für Gigi.

So schnell gab sich Jay natürlich nicht geschlagen und kündigte das musikalische Programm des Abends mit seiner eigenen Gesangsinterpretation an. Eine Imitation von Donald Trump hatte er selbstverständlich auch auf Lager. Er verzichtete auf die üblichen Frisuren-Witze und widmete sich etwas Bissigerem. 

Mehr Neuigkeiten aus Hollywood präsentieren wir euch heute Abend um 19:35 Uhr in unserer Sendung "E! News"  nur auf dem Pay-TV Sender E! Entertainment!

  • Share
  • Tweet
  • Share