• Share
  • Tweet
  • Share
PRISON BREAK, Wentworth Miller

Richard Foreman/FOX

Könnte es sein, dass der US-Sender Fox die Türen von Prison Break schließt ohne einen Plan für eine zukünftige Flucht?

Der Hollywood Reporter ist der Meinung, dass die vierte Staffel, die derzeit in den USA läuft, die letzte sein könnte, weil bekannt wurde, dass zwei zusätzliche Folgen gedreht werden sollen, was bedeuten könnte, dass man die noch offenen Handlungsstränge beenden und Wentworth Miller und Dominic Purcell ihres Weges ziehen lässt.

Was steckt da dahinter? Kommt die Serie Prison Break wirklich zu einem Ende?

Wir haben den Sender, das Studio und auch unsere Quellen zu dem Stand der Dinge befragt...

Es scheint zu stimmen, Fox zieht in Erwägung, zwei zusätzliche Stunden zu der aktuellen Staffel hinzuzufügen.

Laut unserer Quelle ist der Grund hierfür jedoch nicht das vom Reporter prophezeite Ende.

„Fox war sehr zufrieden damit, wie der Film von 24 ausfiel und ist daran interessiert, dass wir für Prison Break etwas ähnliches machen", sagte die Quelle.

Was also hat es mit diesen zwei zusätzlichen Stunden auf sich? Bisher konnten wir leider nichts Genaueres erfahren, aber angeblich haben sie keinen Einfluss auf die Handlungsstränge für Staffel vier. Wir hoffen, Ihnen bald mehr dazu mitteilen zu können.

Hier die Fakten, wie sie uns bisher bekannt sind:

  • Das Studio, das die Serie produziert, erwägt, zwei extra Stunden für Prison Break zu produzieren.
  • Der Sender hat bis jetzt noch keine Vereinbarung getroffen, nach denen er diese zwei extra Stunden kaufen und auch ausstrahlen wird, sollten sie tatsächlich gedreht werden.
  •  Der Sender hat bereits 22 Folgen für die Staffel vier bestellt.

- Zusätzliche Berichterstattung von Jennifer Godwin