• Share
  • Tweet
  • Share
Lily Allen

Dave M. Benett/Getty Images

Arme Lily Allen.

Man sollte annehmen, dass jetzt, da die königliche Hochzeit, bzw. die wichtigste (und vermarktbarste) Trauung aller Zeiten in einem Monat stattfindet, ihre eigenen Hochzeitsvorbereitungen von der britischen Presse unbemerkt bleiben würden. Aber dem ist nicht so. Die Presse veröffentlichte diese Woche mit Hilfe eines Gastes, der sich um die Privatsphäre der Sängerin offenbar einen Dreck scherte, die "Vermerkt euch den Termin"-Karten ihrer Hochzeit mit Sam Cooper.

Dieser Gast sollte sich schämen! Allen hielt auch prompt mit ihrer Meinung nicht hinterm Berg:

FOTOS: Verlobungsklunker der Stars

"Ach und wer auch immer meine Hochzeitseinladung an die Presse weitergab, du bist ein Arsch und nicht mehr eingeladen, hab Respekt und bleib zu Hause", twitterte sie am Mittwochmorgen.

Die Twitter-Botschaft folgte, nachdem einige britische Zeitungen ein Foto der charmanten und soeben verschickten Einladung abgedruckt hatten, auf denen die Gesichter eines älteren Paars auf einem Traktor mit denen von Allen und Cooper überklebt waren.

Das deutet auf eine Hochzeit auf dem Lande hin, da auf der Karte auch stand, dass die Hochzeit am Samstag, den 11. Juni im ländlichen Gloucestershire stattfindet.

Zumindest bleiben die restlichen Hochzeitsdetails ein Geheimnis. Die Gästeliste der guten Freundin von Kate Moss und anderen britischen Promis wird geheim gehalten, sowie auch das Brautkleid. Obwohl es diesbezüglich bereits ganz eindeutige Hinweise gibt.

Anfang des Monats traf sich Allen, eine ehemalige Chanel-Botschafterin, mit dem Designer Karl Lagerfeld, vermutlich um ihrem Hochzeitskleid den letzten Schliff zu geben.

MEHR: Lily Allen: nach Fehlgeburt nun Verlobung