• Share
  • Tweet
  • Share
Usher, Jonnetta Patton

Frank Micelotta/Getty Images

Ushers Mama scheint immer noch die Beste zu sein.

Der R&B-Star hat sich von seinem Power-Manager Benny Medina getrennt und seine Mutter Jonnetta Patton wieder eingestellt, wie E! News exklusiv erfuhr.

“Bei einem Künstler wie Usher liegt die Messlatte sehr hoch", so Medina zu E! News. "Egal, ob im Management, Marketing oder bei der Musik, wir hatten eine Nr. 1-Single und ein Nr. 1-Album... Ich hatte viel Spaß an der Zusammenarbeit mit ihm, und wir haben uns einvernehmlich entschieden, unsere geschäftliche Verbindung zu lösen.”

Dieser Wechsel in Ushers Team beinhaltete auch die Trennung von der Publizistin Patti Webster, die freiwillig ging. "Ich wurde nicht gefeuert”, teilte sie E! News mit.

Laut Quellen folgte die Trennung von Medina, nachdem die Zusammenarbeit am einzigen gemeinsamen Album Here I Stand hinter den erwarteten Verkaufszahlen zurückblieb.

"Die Scheibe ist recht steif und bei weitem nicht so erfolgreich wie Confessions", sagt ein Insider und bezieht sich dabei auf den Megaseller von 2004.

Weltweit wurde das Album unter der Aufsicht von Patton 19 Millionen verkauft. Nachdem das Album Here I Stand (Ushers fünftes Studioalbum) im Juni in den USA auf Platz 1 sein Debüt machte , verkauften sich weltweit nur 2 Millionen, auch wenn die Single "Love in This Club (Part II)" im Radio ein Riesen-Erfolg war

Medina weiterhin: "Die Zeiten in der Musikbranche haben sich geändert. In vier Jahren ändern sich Musikrichtungen, das Publikum, usw. Scheiben wie Lil Waynes 'Lollipop' sind zur Zeit das, was 'Yeah' 2004 war."

Usher hatte seine Mutter für Medina letztes Jahr verlassen, zur gleichen Zeit, als Berichte auftauchten, dass zwischen ihr und seiner Frau Tameka Foster große Spannungen bestünden.

"Für mich ist es besser so, denn nun ist meine Mutter einfach nur meine Mutter, und es gibt diesen zusätzlichen Druck nicht mehr", so Usher, dessen Nachname Raymond ist, im Gespräch mit der Associated Press 2007, als er sich von Patton trennte.

Im vergangenen Monat noch wurde der 29-Jährige in der Zeitschrift Vibe zitiert, wie er seine Mutter als „aggressive Person“ bezeichnete, die ihm diese Entscheidung sehr schwer gemacht hatte.

"In den letzten 2 Jahren war es  ist sehr schmerzhaft zu wissen, dass meine Mutter mich nicht komplett unterstützt", so Usher im Gespräch mit Vibe.

Der Wechsel im Management kommt zu einem Zeitpunkt, als in den Medien zu lesen ist, dass es in der Ehe zwischen Usher und seiner Frau kriselt.

Es bleibt abzuwarten, ob Patton immer noch das Talent hat, die Verkaufszahlen ihres Sohnes in astronomische Höhen zu treiben. Medina muss sich auf jeden Fall keine Sorgen machen.

Zu seinen Klienten gehören Nicole Richie, Mariah Carey und Rupert Everett. Er war auch für Stars wie Jennifer Lopez, Tyra Banks und Sean "Diddy" Combs in der Vergangenheit tätig.