Paris Hilton, Mugshot

Paris Hilton steht auf Lippenbalsam. Und erst recht auf Kaugummi.

Die Polizei in Las Vegas veröffentlichte am Montag ihren Report über den Vorfall, der Hilton Freitagnacht wegen Drogenbesitzes kurzzeitig ins Gefängnis brachte.

Ihr 34-jähriger Beau Cy Waits wurde am Freitag kurz nach Mitternacht angehalten, weil ein Motorradbulle Marihuana roch, das aus dem Cadillac Escalade des Paares entwich. Hilton (29) bat den Beamten, sie zum nahe gelegenen Wynn Hotel zu begleiten, damit sie die Toilette benutzen könne. Der Beamte erklärte sich einverstanden, mitunter auch um ihre Sicherheit zu gewährleisten, da sich bereits eine Menschenmenge versammelt hatte, und mit den Ermittlungen fortzufahren.

Als sie sich in einem Security-Raum des Wynns befanden, fragte Hilton, ob sie Lippenbalsam auftragen könne, und als sie ihre Tasche aufmachte, fiel, dem Polizeibericht zufolge, ein „kleines Bündel, von dem der Beamte annahm, es sei Kokain, in einem durchsichtigen Beutel" in die Hand des Beamten. Die Polizei sagt, es habe sich um 0.8 Gramm Kokain gehandelt, genug um eine Festnahme zu veranlassen.

Zu diesem Zeitpunkt erzählte ihm das Society-Girl, dass die Tasche nicht ihm gehöre und nur von einer Freundin geliehen sei. Wie sie ihrem Haarstylisten später mitteilte, hätte sie der Polizei auch gesagt, dass das Kokain nicht ihr gehöre, aber zugegeben, dass fast alles andere, das sich in ihrer Handtasche befand – inklusive Bargeld in Höhe von $1.300, Kreditkarten, eine angebrochene Tablette Albuterol, für die sie ein Rezept hatte – ihre gehöre.

Auf die Frage, wem die Drogen nun gehörten, soll Hilton gesagt haben, dass sie sie nicht gesehen hätte und jetzt dachte, es habe sich um Kaugummi gehandelt."

Doch diese Antwort zog bei dem Beamten leider nicht, der ihr ihre Rechte vorlas und sie verhaftete.

Waits, der nur wenige Tage zuvor als Held gefeiert wurde, weil er einen mit Messern bewaffneten Eindringling in Hiltons Haus überwältigt hatte, wurde von seinem Job als Nachtlub-Geschäftsführer für das Wynn und das Encore gefeuert und muss sich nun wegen Autofahrens unter Alkohol- oder Drogeneinfluss verantworten.

Ein Sprecher der Bezirksstaatsanwaltschaft von Clark County erzählte E! News, dass Hiltons Anklage eine Mindesthaftstrafe von einem Jahr und eine Höchststrafe von vier Jahren sowie Bußgeld in Höhe von $5.000 zur Folge haben könnte. Der Sprecher fügte jedoch hinzu, dass „das Gericht ihr eine Bewährungsstrafe auferlegen könnte anstelle einer Haftstrafe."

Hilton hat sich bis auf eine Twitter-Mitteilung, in der sie sich für die Unterstützung ihrer Fans bedankt, nicht zu ihrer Verhaftung geäußert. Ihr Anwalt David Chesnoff warnte davor, „voreilige Schlüsse zu ziehen."

Hiltons Anklageverlesung findet am 27. Oktober statt.

—Berichterstattung von Claudia Rosenbaum

________

Alles über Paris findet ihr hier!

  • Share
  • Tweet
  • Share