Harrison Ford, Calista Flockhart

Dominique Charriau/WireImage.com

Harrison Ford mag zwar ein großer Filmstar sein, das heißt aber nicht, dass ihm nicht die gleichen Missgeschicke passieren wie uns Normalsterblichen. Zum Beispiel, teure Gegenstände zu verlieren. Während der Promotion von Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels im Palais in Cannes verschwand plötzlich seine digitale Kamera.

"Entweder hat er sie aus seiner Tasche genommen oder irgendwo liegengelassen", erzählte ein Informant E! News. Laut Berichten sei er ausgerastet und sehr sauer gewesen. Obwohl all seine Leute danach suchten, wurde die Kamera nicht gefunden.

Da er nach der Filmpremiere seines neuesten Filmes sicherlich mehr als genug Geld hat, alle Kameras dieser Welt zu kaufen, fragen wir uns, was für Fotos in der Kamera gespeichert waren, die er nicht verlieren will.

Da kann man nur hoffen, dass man demnächst nicht irgendwelche privaten Fotos überall im Internet bewundern kann, à la Miley Cyrus...

 - Berichterstattung von Ken Baker