• Share
  • Tweet
  • Share
Amy Winehouse, Blake Fielder-Civil

Kevin Mazur/WireImage.com

Während Blake Fielder-Civil auch weiterhin hinter Gittern verbleiben muss, versucht seine bessere Hälfte, ein ähnliches Schicksal zu vermeiden.

Als der Gatte der Grammy-Gewinnerin sich in einer 90-minütigen Anhörung wegen Körperverletzung und Verschwörung verantworten musste, begab sich Winehouse freiwillig zu einem Verhör auf eine Londoner Polizeistation, wo sie wegen eines gewalttätigen Vorfalls, der am Mittwochmorgen stattfand, vernommen werden sollte.

Die Sängerin, der aufgrund ihres angeblichen Verteidigungsmanövers möglicherweise eine Haftstrafe droht, wurde mit Tränen in den Augen beim Verlassen ihres Hauses fotografiert.

Aufgrund ihres Besuches auf dem Polizeirevier verpasste sie den Gerichtstermin ihres Gatten im Snaresbrook Crown Court.

Der Richter beschloss während der Verhandlung, dass Fielder-Civil noch mindestens einen Monat länger als erwartet in Haft bleiben muss, und wird seinen Gefängnisaufenthalt vermutlich über den 9. Juni hinaus verlängern. Eigentlich hätte er schon im Mai entlassen werden sollen, doch Richter David Radford veranlasste eine Verlängerung der Inhaftierung des 25-Jährigen und seiner drei Mitangeklagten, da „der Prozess nicht innerhalb dieses Zeitraums stattfinden kann.“

Aufgrund einer Kneipenschlägerei soll Fielder-Civil und Kohorten wegen Körperverletzung und Zeugenbestechung nun der Prozess gemacht werden. Die Verhandlungen werden voraussichtlich am 2. Juni beginnen und bis zu sechs Wochen dauern. In der Zeit wird Fielder-Civil vermutlich im Gefängnis verbleiben.

Winehouse mag zwar bei der Anhörung nicht anwesend gewesen sein, das bedeutet aber nicht, dass ihr Mann, wie die britische Boulevardpresse freudig berichtet, alleine war.

Eine hübsche, jungen Blondine namens Sophie Schandorff habe angeblich den Häftling kräftig angespornt.

Die 21-jährige identifizierte sich den Medien gegenüber als Fielder-Civils beste Freundin, und drückte ihre platonische Beziehung zu dem Häftling aus, indem sie ihm wiederholt die Worte „Ich liebe Dich“ zuhauchte. Fielder-Civil erwiderte die Zusprache und erhielt prompt eine richterliche Verwarnung.

Wer solche Freunde hat, braucht wohl keine Ehefrau mehr.