Eva Mendes, Interview Magazine

Interview Magazine

Glauben Sie ja nicht, dass Eva Mendes hier Details über ihre Entziehungskur preisgibt.

"Man verbreitete so viele Lügen über meinen Besuch bei der Cirque Lodge", sagte die Schauspielerin im Gespräch mit dem Magazin Interview.  "Mir ist es wirklich egal, was die Leute denken oder glauben zu wissen. Ich werde weder etwas bestätigen noch bestreiten."

Mendes findet es sogar besser, wenn die Geschichten, die man über sie druckt, falsch sind.

"All die Geschichten, die vor ein paar Monaten aufkamen, bezüglich meines Drogenmissbrauchs, unglaublich, wie viele erfundene Geschichten da in den Medien kursierten", sagt sie.

"In gewisser Weise war ich aber froh, denn eine wahre Geschichte würde mich nervös machen… Eine erlogene Geschichte ist ok, eine wahre bedeutet hingegen, dass unter Umständen jemand aus dem näheren Umfeld etwas ausgeplaudert hat."

Mendes äußert sich auch zu den Schwierigkeiten, die sie als Latina in Hollywood hat. So bekomme sie nicht unbedingt die gleichen Rollen angeboten wie zum Beispiel ihre Freundin Drew Barrymore.

"Da wird dann gesagt: 'Nein, wir wollen ein typisches amerikanisches Mädel'", erzählt sie. "Und ich denke mir: Ich bin ein typisches amerikanisches Mädel, ich bin hier geboren und aufgewachsen. Ich stand auf New Kids on the Block, genau wie Drew! Halt, das sollte ich vielleicht nicht sagen, das weiß ich ja nicht mal. Ich sollte ihr mal ‘ne SMS schicken und sie fragen."

(Drew Barrymore ist zur Zeit Dreharbeiten beschäftigt und konnte nicht erreicht werden. Wir wissen also nicht, ob sie in der Tat ein NKOTB-Fan war. Ihr Sprecher sagte jedoch: "Wir mögen Eva sehr gern!")

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.