George Michael

AP Photo/Chris Park

George Michael zeigte bei seinem ersten Konzert der USA-Tour mehr als nur sein Können als Sänger.

"Man konnte ganz klar sehen, dass er keine Unterwäsche trug", so berichtete ein Konzertbesucher der San Diego Sports Arena. "Sein Gehänge war ständig am Wippen."

Von der Extra-Showeinlage mal abgesehen, berichtete der Besucher, dass das Konzert wirklich erstklassig gewsesen sei.

"Alles, von seiner Stimme, über die Beleuchtung bis zur Bühne war besser als alles, was ich je zuvor gesehen habe", sagte er.

Die zweieinhalbstündige Show beinhaltete 20 Songs, drei Kostümwechsel und sechs Backgroundsänger. Laut Berichten soll die Produktion der Show rund $2 Millionen gekostet haben.

Bevor er die Ballade "Amazing" seinem Lebenspartner Kenny Goss widmete, äußerte sich der 44-jährige ehemalige Wham!-Herzensbrecher zu der Tatsache, dass gleichgeschlechtliche Ehen nun in Kalifornien legal sind . "Er sagte: 'Ich sah gestern fern und sah zwei Frauen, die heirateten'", so berichtet der Informant. "Und die Menge tobte."

Die Menge war auch total aus dem Häuschen, als George Michael alte Videoclips abspielte, im Besonderen bei "Too Funky" von 1992, in dem jede Menge Supermodels zu sehen waren. In einem weiteren Video, das speziell für die Show angefertigt wurde und das während  "Feeling Good" lief, sah man Dita Von Teese, die strippte und am Ende nichts weiter trug als Nippelcover und ein Höschen.

Am Ende des Abends danke George Michael seinen Fans. "Er war geradezu demütig", so der Informant. "Er fiel auf die Knie und er verbeugte sich vor der Menge."

Die 25 Live-Tour ist George Michaels erste Nordamerika-Tour in 17 Jahren.

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.