Bridget Moynahan

INFphoto.com

Bridget Moynahan wollte ihrem Ex, dem American Football-Spieler Tom Brady wahrscheinlich gerne einen Tritt verpassen, als ihre Beziehung zu einem Ende kam, während sie mit dem ersten gemeinsamen Kind schwanger war.

"Ich glaube nicht, dass irgendjemand - ich kann natürlich auch falsch liegen – mit dem Gedanken aufwächst: Ich will einmal alleinerziehende Mutter sein“, so die Schauspielerin in der Juli-Ausgabe des Magazins Harper's Bazaar.

Die Schauspielerin aus I, Robot entschied sich, das Baby für die letzten verbleibenden Monate alleine auszutragen und bekam einen kleinen Jungen, den sie Jack nannte.

"Diese ganze traumatische Situation, Liebeskummer zu haben und gleichzeitig schwanger zu sein, hat mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt und mich echt umgehauen", so Bridget. "Aber jetzt habe ich ein Kind, und ich kann mir nichts Besseres vorstellen.“

Wenn die Sprache auf Jacks Vater kommt, ist die 37-jährige Mutter sehr zurückhaltend. 

"Es gibt keinen Grund, warum mein Sohn irgendwann in der Zukunft Persönliches über seine Mutter oder seinen Vater in der Presse lesen sollte", sagt sie energisch.

Dieser Punkt geht eindeutig an das Team Moynahan. 

Und ein Team sind die beiden nun wahrlich. "Durch den Kleinen hab ich bessere Leute kennengelernt, und wer auch immer mit mir zusammen ist, versteht von vorne herein,  dass ich und der Kleine nur im Zweierpack zu haben sind."

 

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.