Amy Winehouse

Ben Dome, PacificCoastNews.com

Alle Einwohner Großbritanniens seien hiermit gewarnt: Amy Winehouse ist wieder auf freiem Fuß.

Die Grammy-Gewinnerin wurde am Samstag aus dem Polizeigewahrsam entlassen, einen Tag nach ihrer Verhaftung. Ihr wurde vorgeworfen, sie habe einem Mann vor einer Bar Mitte letzter Woche Kofpnüsse verpasst.

Winehouse kam am Freitag freiwillig zur Polizeistation und wurde über Nacht für eine zusätzliche Befragung festgehalten. Sie erhielt eine formelle Verwarnung, aber es wurde keine Anklage erhoben.

Nach einer Erklärung von Winehouses Agent Chris Goodman bekannte sich die Sängerin „schuldig, einen Mann mit flacher Hand geohrfeigt zu haben, und akzeptiere die Verwarnung." Goodman fährt fort: "Amy zeigte sich kooperativ und hat sich für den Vorfall entschuldigt. Sie dankt der Polizei für deren professionelles Vorgehen in dieser Angelegenheit.“ 

Der tätliche Angriff bleibt auf Winehouses Polizeiakte und könnte gegen sie verwendet werden, sollte sie Zukunft für eine ähnliche Tat angeklagt werden.

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.