Beyonce, 2016 MTV VMAs

D Dipasupil/WireImage

Die 2016 MTV Video Music Awards standen wieder an und eure Lieblings Sängerinnen und Sänger als verschiedenstes Genres kamen erneut zusammen, um in New York City eine der unvorhersehbarsten Nächste im Fernsehen zu feiern.

Zwischen Auftritten von Britney Spears, Ariana Grande und Nick Jonas, vergibt MTV ein paar besondere Trophäen in zahlreichen Kategorien, darunter unter anderem der wichtigste Award des Video of the Year.

Falls ihr die Show verpasst habt, haben wir für euch hier die komplette Liste der Gewinner:

Fifth Harmony, Ty Dolla $ign, 2016 MTV VMAs

Theo Wargo/MTV1617/Getty Images for MTV

Michael Jackson Video Vanguard Award: Rihanna
Song of Summer Presented by Verizon: Fifth Harmony ft. Fetty Wap, "All in My Head (Flex)" 
Best Hip-Hop Video: Drake, "Hotline Bling"
Best Male Video: Calvin Harris ft. Rihanna, "This Is What You Came For"  
Best Collaboration: Fifth Harmony ft. Ty Dolla $ign, "Work From Home"
Best Female Video: Beyoncé, "Hold Up"
Best Pop Video: Beyoncé, "Formation" 
Best Rock Video: Twenty One Pilots, "Heathens" 
Best Electronic Video: Calvin Harris & Disciples, "How Deep Is Your Love" 
Best Art Direction: David Bowie, "Blackstar" 
Best Visual Effects: Coldplay, "Up&Up"
Best New Artist presented by Taco Bell: DNCE
Video of the Year: Beyoncé, "Formation" 
Breakthrough Long Form Video: Beyoncé, "Lemonade"
Best Choreography: Beyoncé, "Formation" 
Best Direction: Beyoncé, "Formation"
Best Cinematorgraphy: Beyoncé, "Formation" 
Best Editing: Beyoncé, "Formation" 

  • Share
  • Tweet

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.