Gerard Depardieu

Ian Gavan/Getty Images

Mon dieu, Gérard Depardieu!

Der französische Filmstar wurde des tätlichen Angriffs bezichtigt, nachdem er letzte Woche Mittwoch im 6. Bezirk von Paris seinen Scooter angeblich in ein anderes Fahrzeug crashte, wie der Londoner Telegraph berichtete.

Ein Autofahrer zeigte Depardieu wegen Körperverletzung bei der Polizei an, weil der 63-Jährige seinen Smart gerammt und ihm anschließend ins Gesicht geschlagen habe und dann einfach weitergefahren sei.

"Ich fuhr auf meinem Scooter und da war dieser Wagen, der nicht aufpasste und Bumm! Da war's passiert. Die Angst war größer als der eigentliche Schaden", meinte der für seine Offenheit bekannte Depardieu dem französischen Radiosender RTL gegenüber.

"Aber meine Reaktion war vielleicht etwas übertrieben, weil ich verängstigt war", gestand er. Er bezeichnete den Vorfall als „Preis des Ruhms". „Manche Leute müssen mich nur sehen und erstatten schon Anzeige."

Wie es der Zufall will, sorgte er auf den Tag genau vor einem Jahr mit seinem Air-France-Skandal bereits für Schlagzeilen, als er im Flugzeuggang urinierte.

FOTOS: Im Mittelpunkt: die besten Bilder des Tages

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.