Brad Pitt

x17agency.com

Beim täglichen Durchkämmen des Internets sind wir auf folgende Schlagzeile gestoßen: "Brad Pitt half gestern in Venedig ein Kind vor dem Ertrinken zu retten.”

Natürlich hat das sofort unser Interesse geweckt, es geht doch nichts über eine gute Helden-Story.

Wir haben uns deshalb gleich das zugehörige Video angeschaut, nur: Darauf war nichts  von Ertrinken zu sehen. Das Ganze sah mehr nach einem Stolpern am Ende eines Docks aus, das vielleicht zu Ertrinken hätte führen können, nehmen wir mal an. Und Brad war tatsächlich zur Stelle, um dem Jungen behilflich zu sein, aber trotzdem: Da haben uns unsere Kollegen bei TMZ.com kräftig an der Nase herumgeführt.

Es veranlasste uns jedoch, darüber nachzudenken, wie Brad nur mit der Wimper zucken müsste, und die Menschen würden es als Zeichen des Weltfriedens verstehen. Ja, er ist ein mächtiger Mann, der Brad.

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.