Gwyneth Paltrow

tods.com

Shakespeare mag sich zwar in Gwyneth Paltrow verliebt haben, PETA aber ganz sicher nicht.

Die Tierschutzorganisation kritisiert die Oscar-Preisträgerin vehement dafür, dass sie für die aktuelle Werbekampagne von Tod's Herbst-Winter-Kollektion in einer Pelzstola posiert. Die italienische Firma ist für ihre Lederschuhe, Handtaschen und andere hochwertige Accessoires bekannt.

"Gwyneth Paltrow wird sicherlich nicht der Augapfel ihrer Tochter sein, wenn sie die Haut von einst schönen Tieren trägt“, teilt ein PETA-Sprecher E! News in einem Statement mit. „Sie ist ein furchtbares Vorbild für ein kleines Kind, wenn sie Werbung für eine Industrie macht, die Tiere mit Stromschlägen tötet, ihnen das Genick bricht und sie bei lebendigem Leib häutet.”

PETA behauptet, der Schauspielerin Briefe geschrieben und Videos geschickt zu haben, die die grausame Prozedur zeigen. Sie hätten keine Antwort bekommen, was folglich nur einen Schluß zuließ: “Offensichtlich ist Paltrows Schönheit wirklich nur oberflächlicher Natur.”

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.