Rihanna, Vogue Cover

Annie Leibovitz/Vogue

Rihanna ist hier zwar nicht, wie so oft, oben ohne zu sehen, dennoch zeigt die Sängerin jede Menge Haut in diesem extrem durchsichtigen Kleid, während sie für das Cover der April-Ausgabe von Vogue posiert.

Und bei einem solchen Körper kann man ihr das auch kaum verübeln, oder?

Es ist jedoch so, dass die aus Barbados stammende Beauty mit ihrer Figur erst seit kurzem richtig glücklich ist.

"Über die Feiertage… Es ist mir bewusstgeworden, dass ich meinen Körper eigentlich mag, auch wenn er nicht dem Schema F entspricht. Ich fühle mich einfach sexy", erzählt sie dem Magazin, in dem auch Innenaufnahmen von ihr zu sehen sind, auf denen sie sich in mehreren freizügigen Outfits windet.

"Zum ersten Mal will ich meine Kurven nicht loswerden. Ich will sie nur etwas in Form bringen. Ich fühle mich wohl mit meinem Körper und ich sehe nicht ungesund aus, deshalb stehe ich dazu."

Wir können dem nur zustimmen!

Rihanna, Vogue Cover

Annie Leibovitz/Vogue

Folgt uns auf Twitter und Facebook!

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.