Harry Popper Condoms, Daniel Radcliffe, Harry Potter

Warner Bros. Entertainment

Daniel Radcliffe fühlt sich vielleicht geschmeichelt, wenn sich eine Kondomfirma nach seiner Figur Harry Potter benennt, aber Warner Bros. gefällt das gar nicht.

Das Studio verklagt die schweizer Kondommarke "Harry Popper" wegen Urheberrechtsverletzung. "Das Image meines Mandanten ist in Gefahr", wurde der Anwalt von Warner Bros. in der schweizer Zeitung Der Bote zitiert.

Dass die Verpackung der Gummis auf den beliebten Zauberlehrling anspielt, lässt sich wohl nicht abstreiten. Als ob der Name nicht schon genug wäre, ist ein Kondom abgebildet, das einen Zauberstab schwingt und eine runde Brille trägt.

Wie seht ihr das? Ist das eine witzige Idee oder einfach nur daneben?

________

In der Galerie "Filmfotos: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" seht ihr viele Set-Fotos des neuesten Abenteuers!

 

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.