Madonna, Guy Ritchie

Flynet

"Es" passiert anscheinend, wenn man sich scheiden lässt. Die Klatschreporter von Page Six wissen zu berichten, dass Guy Ritchie Madonna bereits vor ihrer Scheidung als "es" bezeichnete.

Ritchie soll den englischen Boulevardzeitungen zufolge öfters gesagt haben: “Oh, Es hat heute schlechte Laune” und “Wir dürfen Es nicht verärgern.”

Es kann aber auch in beide Richtungen gehen. In Bezug auf Guys Bemerkungen teilte Madonnas Sprecherin Liz Rosenberg Page Six mit: “Es“ hat, seit die Scheidung rechtskräftig ist, noch keine schlechte Laune gehabt.“

So läuft es nun mal.

  • Share
  • Tweet
  • Share

Wir und unsere Werbepartner setzen auf dieser Webseite Cookies ein, um unser Online-Angebot zu verbessern, Analysen durchzuführen, Werbung zu personalisieren, den Erfolg von Werbekampagnen zu messen und um Ihre Präferenzen zu speichern. Indem Sie die Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies und zu deren Deaktivierung erhalten Sie in unserer Cookie-Policy.