Sean Connery

Mike Marsland/WireImage.com

Sean Connery will seine Fans mit einer Biografie überraschen.

Der ursprüngliche James Bond hat vor, seine lang erwarteten Memoiren am 25. August, seinem 78. Geburtstag und praktischerweise auch dem letzten Tag des internationalen Buch- Festivals in seinem heimischen Schottland, zu veröffentlichen.

Connery, der einst als Milchlieferant und Model arbeitete, bevor er zum Filmstar avancierte, wird bei der Veröffentlichung von Being a Scot, einer Chronik seines Lebens vor, während und nach 007, und seiner Filmkarriere, die sich über 50 Jahre streckte, persönlich anwesend sein.

 

Der Oscar-Preisträger verfasste die Biografie mit Hilfe des schottischen Autors und Filmmachers Murray Grigor. Der Titel bezieht sich auch auf seine tiefe Zuneigung zu den Unabhängigkeitsbestrebungen seines Heimatlands.

“In diesem besonderen Jahr war es wichtig, Sir Sean an seinem Geburtstag in seine Geburtsstadt zurückzuholen für die weltweit exklusive Premiere seines ersten Buchs”, sagte die Festival-Leiterin Catherine Lockerbie.

Die Buchmesse beginnt am 9. August und gilt mit mehr als 800 Autoren, die an 750 Events teilnehmen, als eines der größten Ereignisse in der Verlagsbranche.

Die Tatsache, dass Connery anwesend sein wird, ist außerdem von besonderer Bedeutung, da es sich auch um die Hundertjahrfeier des Geburtstags von Bond-Schöpfer Ian Fleming handelt, und im vergangenen Monat zu diesem Anlass eine neue Abenteuergeschichte über den Superspion mit dem Titel Devil May Care von Sebastian Faulks veröffentlicht wurde.

Der Star aus Die Unbestechlichen hat sich nach dem Kino-Flop Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen sang- und klanglos aus dem Filmgeschäft zurückgezogen. Infolgedessen lehnte Connery auch Steven Spielbergs Angebot ab, seine Rolle als Indys Vater in Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels wieder aufzunehmen, mit der Begründung, dass sein Dasein als Rentner “ihm einfach zu viel Spaß” bereite.

 

  • Share
  • Tweet
  • Share