Charlize Theron

INFphoto.com

Kostbare Schmuckstücke gegen ein hohes Entgelt zu tragen ist offenbar kein leichtes Unterfangen.

Der Schweizer Hersteller von Luxusuhren Raymond Weil hat Charlize Theron wegen Vertragsbruchs verklagt und fordert einen Schadensersatz in Höhe von $20 Millionen.

Die Schauspielerin hatte einen exklusiven Werbevertrag mit der Genfer Firma, indem sie sich unter anderem verpflichtet hatte, bei öffentlichen Auftritten, insbesondere bei solchen mit großem Presseauflauf, nur Uhren des Herstellers zu tragen.

Zur selben Zeit lies sich die 33-Jährige aber auch für Christian Diors J'Adore Duftkampagne fotografieren und trug im Jahre 2006 eine Uhr derselben Marke zum Filmfestival in Austin, Texas - möglicherweise nun der teuerste Fashion Faux Pas in der Geschichte Hollywoods.

Damit aber nicht genug. Theron verlieh darüber hinaus ihren Namen und ihr Image an Montblanc und war in Schmuckstücken des angesehen Designers auf einem besonders auffälligen Werbeplakat in Genf zu sehen.

Das sieht nach einem Vergehen aus, das nicht nur von der Fashion Police bestraft werden wird.

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.