Khloe Kardashian

Scope Features; PacificCoastNews.com

Wenn sie das wollen, können die Kardashians ganz schön verschwiegen sein, denn erst jetzt wurde bekannt, dass Khloe Kardashian diese Woche eine 30-tägige Strafe im Gefängnis antreten muss.

Kims kleine, 24-jährige Schwester hat gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen, die von einer Anklage im März 2007 wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss stammem.

"Khloe ist bereit und willens, ihre Strafe abzusitzen, egal wie lange diese ist, und wo auch immer sie sie absitzen muss, um mit der Sache abzuschließen", so ihr Anwalt Jeff Raymond in einer Presseerklärung am Montag.

Nachdem sie im März keinen Einspruch gegen die Anklage erhoben hatte, wurde Khloe, E! Reality-Starlet und Boutiquen-Mitbesitzerin, am 27. August zu 36 Monaten auf Bewährung und Gemeinschaftsdienst beim Straßenverkehrsamt verurteilt, laut dem Sprecher der Staatsanwaltschaft von Los Angeles, Frank Mateljan.

Ein Anwalt der Kardashians gab am 3. Juli vor Gericht zu, dass sie bis dato weder den Kurs noch den Gemeinschaftsdienst abgeschlossen hatte.

Khloe wurde erneut zu dem Kurs verdonnert, aber der Gemeinschaftsdienst beim Straßenverkehrsamt wurde in eine 30-tägige Gefängnisstrafe ungewandelt. Da die Gefängnisse des LA County hoffnungslos überfüllt sind, wird die Strafe aber wohl auf höchstens drei Tage verkürzt.

Sie muss sich am 18. Juli selbst zum Gefängnis begeben. Innerhalb von 21 Tagen nach ihrer Entlassung muss sie dann den Kurs beginnen.

"Wenn man betrunken Auto fährt, ist das eine ernste Angelegenheit, und Khloe lernt das nun auf dem harten Weg", sagte Mutter Kris Jenner in einer Stellungnahme zu E! News. "Ich hoffe, dass Khloe aus ihren Fehlern lernt und hoffentlich lernen auch ihre Geschwister die Lektion. Selbstverständlich stehen wir hinter unseren Kindern und unterstützen sie."

Auch ihre Schwester Kim Kardashian äußerte sich auf ihrem persönlichen Blog zu dem Vorfall:

"Ich wurde heute von jedem gefragt, ob Khloe ins Gefängnis gehen wird. Ich weiß, dass meine Fans meinen Blog lesen, um die Wahrheit zu erfahren...

"Khloe will, dass ihr wisst, dass sie ins Gefängnis muss, wegen des Vorfalls im letzten Jahr, als sie mit Alkohol am Steuer erwischt wurde. Khloe ist bereit und willens, ihre Strafe abzusitzen, egal wie lange diese sein wird und wo sie sein wird. Ich kann nur hoffen, dass wir alle durch die Fehler von anderen lernen. Es ist nicht ok, betrunken Auto zu fahren!"

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.