Sandra Bullock, Jesse James

Eric Charbonneau/WireImage.com

Wie es sich herausstellt, ist Speed das Wenigste, um was sich Sandra Bullock im Straßenverkehr sorgen muss.

Die Schauspielerin und ihr Mann Jesse James wurden Freitagabend von einer betrunkenen Fahrerin in Gloucester, Massachusetts, wo Bullock gerade ihren Film The Proposal dreht, angefahren.

"Sandra Bullock und Jesse James waren in einen Verkehrsunfall verwickelt”, bestätigte Bullocks Agentin Cheryl Maisel E! News gegenüber. "Es geht ihnen gut."

 

Weder Bullock noch James waren am Steuer, als ihr Fahrzeug von der 64 Jahre alten Lucille Gatchell gegen 21:50 Uhr angefahren wurde. Der geliehene, schwarze 2008 Chevy SUV des Paares erlitt Blechschaden, doch keiner der beiden wurde verletzt.

Zu dem Zusammenstoß kam es, als Gatchells Kombi die Spuren wechselte und in den entgegenkommenden Verkehr geriet. Ein schlimmerer Schaden konnte vermieden werden, da der Wagen des Paares, der von dem 55 Jahre altem Mark Hussey gefahren wurde, zum diesem Zeitpunkt nur mit einer Geschwindigkeit von 25-30 km/h fuhr.

Nach einem Bericht des Boston Herald, der als Erstes davon berichtete, versuchte Hussey, Gatchells Wagen auszuweichen, als diese ihm auf seiner Spur entgegenkam, schaffte es allerdings nicht rechtzeitig.

Die Polizei von Gloucester kam schnell zum Unfallort, wo sie Bullock, die in der Stadt zusammen mit Ryan Reynolds die romantische Komödie dreht, und James vorfanden, die sich beide gegenseitig aufmunterten.

"Sie umarmten sich am Straßenrand", teilte Officer Kevin Mackey der Zeitung mit. "Ms. Bullock versuchte, ihn aufzuheitern."

Mackey sagte außerdem, dass die 43 Jahre alte Schauspielerin sehr besorgt um die Fahrerin gewesen sei und mehrmals gefragt habe, ob es dieser gut gehe. Das Paar wurde 20 Minuten später von Bullocks Sicherheitsleuten weggefahren.

Gatchell musste sich noch vor Ort eines Alkoholtests unterziehen und blies 2,0 Promille in das Röhrchen, was ungefähr eineinhalb Mal über dem gesetzlichen Limit liegt. Sie wurde verhaftet, zur Polizeistation mitgenommen und für das Fahren unter Alkoholeinfluss zunächst einmal festgehalten.

Nach Auskunft der Polizei sei sich Gatchell zunächst nicht darüber im Klaren gewesen, wen sie da angefahren hatte.

"Als sie nach der Festnahme in meinem Wagen saß", erzählte Mackey dem Herald, "fragte ich sie:‘Sind sie sich eigentlich bewusst, wen Sie da angefahren haben?’’Wen?’, fragte sie, und ich sagte: 'Sandra Bullock.’''

"Sie hat fast losgelacht und meinte nur: ‘Das ist mein erster Unfall betrunken, und da fahr ich Sandra Bullock an.’”

Sie wurde am frühen Morgen entlassen und muss sich am Dienstagmorgen für eine Anhörung im Bezirksgericht Gloucester einfinden.

  • Share
  • Tweet
  • Share

We and our partners use cookies on this site to improve our service, perform analytics, personalize advertising, measure advertising performance, and remember website preferences. By using the site, you consent to these cookies. For more information on cookies including how to manage your consent visit our Cookie Policy.