Close
BRAND NEW ON E!
TV Scoop - Category Header 920x60

News/ 

Top-Gun-Regisseur Tony Scott begeht mit 68 Jahren Selbstmord

Tony Scott Frazer Harrison/Getty Images

Der Hollywood-Regisseur Tony Scott ist am Sonntag verstorben.

Die Gerichtsmedizin in Los Angeles und das LAPD bestätigen, dass Scotts Leiche nach einem Sprung von der Vincent Thomas Bridge, die sich über den Los Angeles Harbor in San Pedro erstreckt, aufgefunden wurde.

Augenzeugen zufolge soll der 68-jährige britische Filmemacher gegen 12:30 Uhr über einen Zaun an der Südseite der Brücke geklettert und sich „ohne zu zögern" hinunter gestürzt haben.

Priscilla und Lisa Marie Presley gedenken Elvis im Kreise seiner Fans in Graceland

Der stellvertretende Gerichtsmediziner Ed Winter teilte E! News mit, dass „der Fall als Selbstmord angegeben wurde", und dass Freunde einen Abschiedsbrief in seinem Büro gefunden hätten.

Ein gemeinsames Ermittlungsteam des LAPDs, der California Highway Patrol, der Feuerwehr und Küstenwache hatte die Leiche gegen 15 Uhr aus dem Wasser geborgen.

Der Bruder und Geschäftspartner des Oscar nominierten Filmemachers Ridley Scott, der meist eine rote Baseball-Mütze trug, machte sich mit Blockbustern wie Beverly Hills Cop II mit Eddie Murphy; Der Staatsfeind Nr. 1 mit Will Smith und Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 mit Denzel Washington und John Travolta, einen Namen.

Der 1944 in Nordengland geborene Scott begann seine Karriere als Regisseur von TV-Werbespots und Musikvideos, bevor er 1983 bei seinem ersten Kinofilm Begierde mit Catherine Deneuve, David Bowie und Susan Sarandon Regie führte und mit Top Gun in 1986 den großen Durchbruch schaffte.

Darüber hinaus war Scott für die Regie von Filmen wie Tage des Donners, True Romance, Crimson Tide - In tiefster GefahrSpy Game - Der finale Countdown und Mann unter Feuer verantwortlich. 2010 drehte er seinen letzten Film, den Thriller Unstoppable - Außer Kontrolle.

Außerdem arbeitete er als Produzent von Filmen wie Das A-Team und dem jüngsten Sci-Fi-Streifen seines Bruders Prometheus.

Seine Arbeit beschränkte sich jedoch nicht nur auf die Großleinwand. Scott gewann auch einen Emmy für Produzentenarbeit an einem Fernsehfilm über Winston Churchill im Jahre 2002 mit dem Titel Churchill - The Gathering Storm.

Jüngst war er für die Produktion der TV-Serien Numb3rs - Die Logik des Verbrechens und Good Wife verantwortlich.

Der drei Mal verheiratete Scott hinterlässt seine dritte Frau Donna.

FOTOS: Hollywoods mysteriöse Todesfälle

RELATED VIDEOS:

FROM AROUND THE WEB
MORE ON EONLINE

"Saved by the Bell" Trailer Gets Physical!