Close
BRAND NEW ON E!
  • News/ 

    Mariah Carey zu Whitney Houstons Tod

    Mariah Carey, Whitney Houston Venturelli/Getty Images; Michael Buckner/Getty Images

    Wie viele andere Trauergäste, die Whitney Houstons Trauerfeier am Samstag beiwohnten, ist auch Mariah Carey noch sichtlich ergriffen von dem Tod der Musik-Ikone.

    "Es fällt mir immer noch schwer, darüber zu sprechen", sagte die Sängerin am Dienstag während eines Auftritts im amerikanischen Frühstücksfernsehen. „Es macht mir sehr zu schaffen."

    MEHR: Stars und Familie zollen Whitney Houston in rührender Trauerfeier Tribut

    Was die Zeremonie betrifft, die am Wochenende in der New Hope Baptist Church in Newark, New Jersey stattfand, so bezeichnete Carey diese als „wundervoll und bezaubernd". Sie sei davon „äußerst gerührt" gewesen.

    Sowohl Careys berufliche, als auch ihre persönliche Beziehung zu Houston begann 1998, als die beiden Diven gemeinsam die Hit-Single "When You Believe" sangen.

    „Anfangs gab es immer diese vermeintliche Rivalität", erinnerte sich Carey. „Dann sangen wir das Duett und wurden Freundinnen. Ich liebte sie. Wir alle liebten sie. Wir waren alle von ihr inspiriert. Möge sie in Frieden ruhen. Ihr Vermächtnis wird ewig währen."

    FOTOS: Whitney Houstons Beerdigung: Abschied von einer Diva

    FROM AROUND THE WEB
    MORE ON EONLINE

    RELATED VIDEOS: