• Share
  • Tweet
  • Share
Harry Potter And The Deathly Hallows

Jaap Buitendijk/Warner Bros.

Es ist schon traurig genug, dass Harry Potter nun zu Ende ist, aber es hätte noch schlimmer kommen können.

Anscheinend zog die Autorin J.K. Rowling mal in Erwägung, eine der Hauptfiguren sterben zu lassen...

The Guardian berichtet, dass Rowling in einem Gespräch mit Daniel Radcliffe verriet, dass sie die Idee hatte, Ron Weasley sterben zu lassen (das Interview ist Teil der US-DVD von Heiligtümer des Todes).

"Ich hatte zu Beginn der Buchreihe entschieden, dass keine der Hauptfiguren sterben wird", meinte die Schriftstellerin. "Ungefähr in der Mitte der Buchreihe war ich nicht in einer guten Phase und zog in Erwägung, eine Figur doch sterben zu lassen. So nach dem Motto: 'So, der ist nun endgültig raus.' "

Schlussendlich entschied sich Rowling jedoch dagegen und ließ Ron am Leben (dieses Glück teilte sein Bruder Fred nicht).

"Ich glaube, dass ich tief in mir drin wusste, dass ich Ron nicht wirklich sterben lassen will", gibt sie zu und meinte noch: "Es ist erleichternd, dass ich nun so offen über all das reden kann."

Und wir sind wirklich erleichtert, dass sie das nicht durchgezogen hat.

FOTOS: Heiligtümer des Todes: Party zur Veröffentlichung der DVD