Close
BRAND NEW ON E!
TV Scoop - Category Header 920x60

News/ 

Chris Brown: Ausraster im amerikanischen Frühstücksfernsehen

Chris Brown, Shattered Window INFphoto.com

Chris Brown ist am Dienstag während eines Auftritts bei Good Morning America wieder einmal die Sicherung durchgebrannt. Eine ABC-Quelle wusste E! News gegenüber zu berichten, dass der Sänger Backstage „ausgerastet" sei, weil er vor laufender Kamera mehrmals auf den gewalttätigen Vorfall mit Rihanna angesprochen worden war.

Brown, der sich wegen dieser Straftat immer noch auf Bewährung befindet, fluchte lautstark, schmiss mit Möbelstücken um sich und "machte Angestellten mit seinem Verhalten Angst", so unser Insider.

Was genau war vorgefallen?

MEHR: Rihanna und Chris Brown: Stehen sie sich bald wieder gegenüber?

Robin Roberts, die Moderatorin des Morgenmagazins, fragte Brown nach seinen Problemen mit dem Gesetz, die er seinem Angriff auf Rihanna zu verdanken hat. Brown versuchte zunächst, das Interview in Richtung seines neuen Albums zu steuern, doch die Moderatorin ignorierte dies und fragte ihn erneut, was jetzt passieren würde, nachdem vor kurzem die einstweilige Verfügung, die die Sängerin gegen ihn hatte, modifiziert worden war.

Der immer noch blondierte Brown sagte, das gehöre "der Vergangenheit an" und forderte das Publikum auf, sein neues Album "F.A.M.E." zu kaufen.

Roberts beharrte jedoch auf dem Thema und ein inzwischen sichtlich aufgebrachter Brown versuchte erneut, das Gespräch in Richtung Musik und seine Fans zu lenken.

"Er drehte durch, er drehte total durch", so unsere ABC-News-Quelle. „Chris dachte, man würde ihm nur eine Frage zu diesem Thema stellen, aber sie hakte immer wieder nach. Er ist aufgestanden und ausgeflippt."

Der Quelle zufolge habe Brown das Set umgehend verlassen, habe seine Weste und Shirt aufgerissen und sei in seine Garderobe gestürmt, wo man ihn fluchen und schreien hörte, während sich die Haar- und Make-up-Leute draußen versammelten.

"Er warf einen Stuhl ins Fenster, und obwohl das Glas so dick ist, hörten die Leute, wie es zerschmetterte, und riefen den Sicherheitsdienst", sagte die Quelle.

Chris Brown, Twitter Twitter

Brown äußerte sich zu dem Vorfall via Twitter: "Ich habe so die Schnauze voll von Leuten, die auf dieser Scheiße aus der Vergangenheit herumreiten!!! Aber wir preisen Charlie Sheen und andere Celebritys für diesen Müll". Das Posting wurde inzwischen wieder entfernt.

Im vergangenen November wurde Brown von einem Richter in Los Angeles ein glühender Fortschrittsbericht attestiert. Er bezeichnete seine Rehabilitation als „vorbildlich". Brown war letzten Sommer zu einer Bewährungsstrafe von fünf Jahren verurteilt worden, 180 Tagen gemeinnütziger Arbeit und einem einjährigen Kurs gegen häusliche Gewalt wegen seines tätlichen Angriffs gegen Rihanna.

Letzen Monat modifizierte ein Richter in Los Angeles Rihannas einstweilige Verfügung gegen ihn und gestattete ihm, mit der Sängerin Kontakt zu haben, solange er sich ihr gegenüber vorbildlich verhaltet und sie nicht nervt, nötigt oder belästigt.

VIDEO: Rihannas Anwalt äußert sich zu Chris Brown

RELATED VIDEOS:

FROM AROUND THE WEB
MORE ON EONLINE

"Saved by the Bell" Trailer Gets Physical!