Nur einen Tag nachdem er seine Saint Pablo Tour abgebrochen hatte, wurde Kanye West ins Krankenhaus eingeliefert.

E! News hat erfahren, dass der Grammygewinner sich am Montagabend freiwillig in Los Angeles in ein Krankenhaus begeben hatte.

Nach Quellen von NBC News soll es keinen kriminellen Hintergrund geben. Der Rapper habe sich "für seine eigene Gesundheit" einliefern lassen.

Wir haben auch erfahren, dass um 13:20 Uhr am Nachmittag ein Anruf bei der Polizei eingegangen war, der sich als medizinischen Notfall herausstellte.

Am Wochenende war Kanye bei einem Konzert in Sacramento über seine guten Freunde Jay-Z und Beyonce sowie Hillary Clinton und den gewählten Präsidenten Donald Trump hergezogen.

"The remaining dates on the Saint Pablo Tour have been canceled", sagte ein Sprecher von West E! News in einem Statement. "Tickets will be fully refunded at point of purchase."

 

Nachdem er am Samsta 90 Minuten zu spät zu seiner Show in Sacramento gekommen war, schimpfte West über seinen Streit mit dem musikalischen Power-Paar. Nach nur drei Songs beendete er die Show.

"Beyoncé, I was hurt 'cause I heard that you said you wouldn't perform unless you won Video of the Year over me and over 'Hotline Bling.' Now, don't go trying to diss Beyoncé. She is great. Taylor Swiftis great. We are all great people. We are all people. But sometimes we be playing the politics too much and forgetting who we are just to win. F--k winning. F--k looking cool. F--k being cool", sagte der Rapper während der Show.

 

"I've been sent here to give y'all my truth even at the risk of my own life, even at the risk of my own success, my own career. I've been sent here to give y'all the truth. Jay Z—call me, bruh. You still ain't called me. Jay Z, call me, Jay Z; I know you got killers. Please don't send them at my head. Just call me. Talk to me like a man."

Schon im Oktober hatte Kanye eine Show abgebrochen, als Kim Kardashian in Paris ausgeraubt worden war.

 

  • Share
  • Tweet
  • Share