Gigi Hadid

Storm/X17online.com

Gigi Hadid lässt sich nicht angrapschen.

Das Supermodel, dass gerade in Italien bei der Mailänder Fashion Week ist, verließ die MaxMara Show Arm in Arm mit ihrer Schwester Bella Hadid und begab sich auf dem Weg zum Auto. Nachdem sie eine kurze Pause macht, um sich mit Fans fotografieren zu lassen, wurde sie plötzlich von einem Mann von hinten gegriffen.

Der fragwürdige Mann wurde später als Vitalii Sediuk identifiziert, der sich bereits einen Namen gemacht hat, indem er eine Hand voll Hollywood Stars auf dem Roten Teppich körperlich belästigte - darunter Will Smith, Bradley Cooper und Leonardo DiCaprio.

In den Fotos, die von der Auseinandersetzung aufgenommen wurde, sieht man wie beide Hadid Schwestern sich zur Wehr setzen. Gigi rammte ihm den Ellenbogen in den Nacken, bevor er sie losließ und weg lief.

Gigi Hadid

Storm/X17online.com

In den Videos von dem Angriff, jagt Hadid dem Mann kurz hinterher, bevor sie zum Auto zurück kehrt und die Security bittet, ihn zu finden.

Die Mailändische Polizei berichtete E! News, dass kein Polizeibericht angefertigt wurde, weil es kein Angriff gewesen sei und der Mann Gigi nur geschubst habe. Die italienischen Behörden wurden nicht eingeschaltet, ihre Security regelte alles.

Als auf einer Website ein Artikel mit der Überschrift "not model behavior" erschien, machte sich Gigi auf Twitter Luft.

"To unknown article writer: fan?!!! The ACTUAL fans that were there can tell you what happened. I'm a HUMAN BEING", twitterte sie. "and had EVERY RIGHT to defend myself. How dare that idiot thinks he has the right to man-handle a complete stranger. He ran quick tho."

Gigi Hadid

XPOSURE/AKM-GSI

Während Bella keinen öffentlichen Kommentar dazu abgab, retweetete sie die Anmerkungen eines Fans.

"Men [need] to learn the boundaries about touching women like this isn't acceptable in society. I hate it when they aren't listening", hieß es in dem Tweet "Who tf do you think you are trying grabbing Gigi without your consent, it is NEVER okay to grab someone let alone a woman. Educate yourself."

In der Zwischenzeit äußerte sich Sediuk auf seinem Instagram Account, zu dem Vorfall und nannte es eine Ermutigung für die Fashion Industrie "echte Talente" auf den Laufsteg und die Magazincover zu nehmen.

"While I consider Gigi Hadid beautiful, she and her friend Kendall Jenner, have nothing to do with high fashion. By doing this I encourage fashion industry to put true talents on the runway and Vogue covers instead of well-connected cute girls from Instagram. You can call it a manifest or a protest", schrieb er.

"This is also a wake up call for Anna Wintour who turned Vogue into tabloid by putting Kardashians and other doubtful celebrities on a cover of a well-respected magazine."

  • Share
  • Tweet
  • Share