• Share
  • Tweet
  • Share
Julia Roberts, Barefoot, Cannes 2016

ANNE-CHRISTINE POUJOULAT/AFP/Getty Images; Pascal Le Segretain/Getty Images; Samir Hussein/WireImage

Schuhe? Wer braucht das schon?

Julia Roberts erschien zur Vorführung irhes neuen Films, Money Monster, beim Cannes Film Festival 2016 in einem wunderschönen, vintage-inspirierten, schwarzen Kleid. Der tiefe Ausschnitt und die freien Schultern schmeichelten ihrer Figur perfekt. Sie kombinierte das Kleid mit einer Diamantkette und passendem Ring.

Roberts schien das alles genug zu sein, denn sie betrat den Red Carpet barfuß. Als sie die Treppen hinaufging und ihr Kleid hochhielt, konnten alle den Grund dafür sehen, dass sie so zufrieden grinste. George Clooney und seine Frau, Amal Clooney, erschienen kurze Zeit später an ihrer Seite - mit Schuhen.

Mit ihrem Barfuß-Look bricht Roberts den strikten (aber ungeschriebenen) Dress Code des Cannes Film Festival - nach dem #Flatgate im letzten Jahr ist das aber kein Wunder.

Julia Roberts, Cannes 2016

Camilla Morandi/Getty Images via Corbis

Mehr als 50 weibliche Stars wurden damals von einer Vorführung von Carol abgehalten, weil sie flache Schuhe anstatt Heels trugen. Das Film Festival wurde dafür stark kritisiert, insbesondere da auch gesundheitliche oder altersbedingte Gründe gegen High Heels sprechen. Emily Blunt war eine der Künstlerinnen, die sich sehr über die Aktion ärgerte.

"Everyone should wear flats, to be honest. We shouldn't wear high heels anyway, that's my point of view", sagte sie während einer Pressekonferenz. "You kind of think that there's these new waves of equality and waves of people realizing that women are just as fascinating and interesting to watch, and bankable."

Roberts ist nicht die einzige, die gegen die Regeln rebelliert. Susan Sarandon trug auf dem Red Carpet ebenfalls flache Schuhe und tweetete Emojis, die die Message "No Heels" enthielten.

FOTOS: Die Stars auf dem Red Carpet in Cannes 2016