• Share
  • Tweet
  • Share

Ach, das wusstet ihr noch nicht? Taylor Swift kann ein paar ordentliche Rymes raushauen.

Die Sängerin hat sich mit Apple Music für eine neue Werbekampagne zusammen getan und der erste Blick bleibt gleich im Gedächtnis. In dem Video mit dem Namen "Taylor vs. Treadmill" lässt Swift ihre üblichen Engelstöne mal sein und spuckt dafür ein paar Raps aus.

In der super witzigen Anzeige springt Swift aufs Laufband, um sich auf ihr Workout vorzubereiten und entscheidet sich dafür, Drakes und Futures "Jumpman" als Laufmotivation zu hören. Irgendwie packt der Beat des Song und die Rap Verse (übrigens fehlerfrei) T.Swift so sehr, dass sie schließlich ordentlich auf die Nase fällt. Autsch!

Für die, die es vielleicht vergessen haben, Swift und Apple haben eine ganz interessante Beziehung.

Letztes Jahr veröffentlichte die Sängerin einen leidenschaftlichen Brief an Apple Music, der das Unternehmen aufgrund des dreimonatigen kostenlosen Testabos kritisierte, für das die Künstler nicht ausreichend vergütet würden. Diese Umsetzung nannte sie "shocking, disappointing and completely unlike this historically progressive and generous company."

Dann, nur ein paar Stunden nachdem der Brief öffentlich wurde, verkündete Apple, dass sie ab sofort den Künstlern während der 90-tägigen Testperiode Abgaben zahlen werden. Boah!

Kurz nach diesen magischen Moment, nach Monaten und Monaten (und Monaten) in denen sie ihre Music dem Streaming Service vorenthielt, verkündete Taylor, dass sie ihr Album 1989 auf Apple Music stellt.

"After the events of this week, I've decided to put 1989 on Apple Music...and happily so", schrieb sie zu der Zeit auf Twitter. "This is simply the first time it's felt right in my gut to stream my album. Thank you, Apple, for your change of heart."

Und der Rest ist Geschichte ein Rap.

FOTOS: Taylor Swifts beste Auftritte