• Share
  • Tweet
  • Share

Stellt euch das mal vor - Kelso und Hyde sind jetzt Väter. VÄTER!

Ok nicht wirklich. Die beiden ehemaligen That'70s Show Darsteller Ashton Kutcher und Danny Masterson haben in ihrem echten Leben einen neuen Lebensabschnitt erreicht, als sie Väter wurden. Als sie sich mit Kristin Dos Santos von E! News zusammensetzen, um über ihre neue Netflix Serie The Ranch zu reden, die in den USA heute anläuft, konnten die beiden nicht anders, als darüber zu schwärmen, Papa zu sein.

"It's legitimately the greatest thing ever", sagt Kutcher, der stolzer Vater der kleinen Wyatt ist. Masterson, der Vater seiner Tochter Fianna ist, fügt hinzu "It just makes me wanna be better."

The Ranch, Ashton Kutcher, Danny Masterson

Netflix

Die Fans freuen sich ganz besonders darauf, die beiden gemeinsam auf einer Leinwand wiederzusehen. Die beiden erklären, dass sie in der neuen Serie eigentlich eine erwachsenere Version von Hyde und Kelso sind. 

"It's usually Hollywood making fun of Middle America and we wanted to be Middle America making fun of Hollywood", sagt Masterson über die Serie. Kutcher erklärt weiter: "I think the magic thing is it has that same feeling of a couple friends hanging out or a couple brothers hanging out."

Kutcher spielt in der Serie Colt, einen gescheiterten halb-professionellen Fußballspieler, der zu seiner Familie auf die Ranch nach Colorado zurückkehrt, mit seinem Bruder Rooster (Masterson) und seinem Vater Beau (Sam Elliott), den er seit 15 Jahren nicht gesehen hat. Colts und Roosters Mutter, gespielt von Debra Winger betreibt die örtliche Kneipe.

FOTOS: Die schönsten Papas aus Hollywood